Alte Berichte:
aktuelle Berichte
Berichte ab 2011
Berichte ab 2010
Berichte ab 2009
Berichte ab 2008


30. Dezember 2009

hier noch mal die Zusammenfassung unserer verlegten Rückrunden-Spiele:

12. Spieltag: Isen - Anzing neu am Mittwoch 13.01.10.

16. Spieltag: Grafing - Anzing neu am Montag 08.02.10

17. Spieltag: Anzing - Moosinning neu am Montag 25.01.10


23. Dezember 2009

Herren I unterliegen KC Samstag Markt Schwaben I um 6 Holz im Pokal!!!

Leider haben wir es nicht geschafft im Pokal in die 3.Runde einzuziehen. In einem spannenden Spiel unterlagen wir mit 2144 : 2150 und haben somit kein Heimspiel in der laufenden Saison gewinnen können.

Ich hoffe das unsere guten Vorsätze im neuen Jahr wahr gemacht werden und wir in der BOL das Feld von hinten aufrollen:-)

Hier die Einzelergebnisse:

Ralf 434 : 448 Ossi -14

Harry 433 : 413 Franz +6

Tom 444 : 422 Horst +28

Reiner 376 : 399 Günther +5

Fritz 457 : 468 Harry -6

Vielen Dank an die zahlreichen Fans ( Susi, Inge, Silvia, Kathleen, Heinz ) Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2010.

Gruß Harry
18. Dezember 2009

Apfentzeit.....Rote Laterne brennt lichterloh bei Herren 1!!!!!!

Nach dem Pokalspiel Mitte September konnten wir endlich mal wieder in Stammbesetzung antreten. Entsprechend motiviert fuhren wir zum 4 Punkte Abstiegsspiel nach Egmating. Aber alle guten Vorsätze konnten leider nicht fruchten. Ich begann als Erster und musste gleich mal mit 438 eine Klatsche von -58 Holz einstecken. Wie sich im Laufe des Abends herausstellen sollte, war mein Ergebnis die Anzinger Tagesbestleistung. Der Harry war geplagt von Magen- und Darmkrämpfen. Für den zweiten Durchgang reichten die Kräfte nicht mehr. Seine 433 bedeuteten, dass wir den Rückstand auf -46 verkürzen konnten. Tom, wie immer auf Position drei machte diesmal die meisten Fehler und erreichte 428 Holz. Der Rückstand betrug nur noch - 23 Holz. Auch bei ihm wäre mehr drin gewesen. "Kurven Reiner" machte sich ausgiebig warm. Der lädierte Fuß hielt. Aber die Gassen waren nicht auf seiner Seite. In den letzten Schüben verlor er gegen seinen Gegner ca. 40 Holz. Mit 405 Holz konnte er nicht zufrieden sein. Zwischenstand -71. Unserm Südafrikaner Fritz merkte man die Dreiwöchige Spielpause an. Leider konnte er sich überhaupt nicht mit der Bahn anfreunden. Er verlor mit 403 Holz -62 gegen einen gut spielenden Egmatinger Schlussscheiber. Aber der Fritz gewann auch als unser Schnittbester Spieler der Vorrunde den Titel des "Halbzeitnegers"!!

496 - Ralf 438 -58

421 - Harry 433 -46

405 - Tom 428 -23

453 - Reiner 405 -71

465 - Fritz 403 -133

2240 - 2107

Somit überwintern wir wohl auf dem letzten Tabellenplatz. Die Stimmung in der Mannschaft ist jedoch, trotz allem, prächtig. Optimistisch schauen wir jedoch in die Zukunft. Aufgeben werden wir noch lange nicht!!!! Jetzt gilt es am kommenden Dienstag im Pokalderby Zuhause gegen KC Samstag ins Pokal-Viertelfinale einzuziehen. Wir würden uns über jeden Fan freuen die uns Unterstützen.

Wünsche noch einen schönen Tag und bis Samstag zur Weihnachtsfeier..... Gruß Ralf MF
12. Dezember 2009

Damen 1 gegen a

oder 1b gegen Damen

oder a gegen b

oder Favoritenschreck gegen Damen ????

egal 2140 - 2201 auf jeden Fall 2 Punkte bleiben in Anzing wenigstens konnte man die beiden Mannschaften am Trikot erkennen.

An den einzelnen Ergebnissen kennt man kaunm einen Unterschied.
11. Dezember 2009

Hallo liebe Kegelfreunde,

ganz besonders begrüße ich natürlich unseren nächsten Gegner, die Damen1A. Ich warne euch: wer keine guten Nerven hat, bitte nicht weiterlesen! Sonst bekommt ihr vor dem Sonntagsspiel mächtig Muffensausen!

Die Kirchseeoner mussten heute erleben, was die Damen 1 B draufhat und sind ziemlich geknickt gen Süden gezogen... Haben sie nach der Startscheiberin bereits den halben Sieg gefeiert, haben wir (und ganz besonders unser Hase) ihnen ordentlich die Suppe versalzen. Ihre Startscheiberin Birgit Bauer spielte nämlich 483 Holz und ging gegen Gerlinde mit 81 Holz in Führung. Wer würde da nicht schon feiern?

Jedoch in der zweiten Paarung machte ich gegen die Fuhrmann Birgit wieder 71 Holz gut (440 - 369). Jetzt wurde es am rechten Tisch bedeutend ruhiger. Und bei uns wurde gejodelt - hollarädiri.

Miri wurde bei der Weihnachtsfeier aufgehalten, daher spielte Gabi H. als Dritte und hatte dieses Mal die Aufgabe, das Spiel zu drehen. Eigene Kugeln zu Hause gelassen - Aufgabe hervorragend gelöst - 420 zu 388 Holz - schon lagen wir mit 22 Holz in Führung. Jetzt hieß es nur noch halten. Hollareiduljo!

Miri kämpfte sich gegen Herta zu 445 Holz, verlor dennoch 3 Holz. Miri hat diese Woche übrigens eine "englische Woche", sie spielt am Samstag auch noch in der 1. Mannschaft beim KC Samstag.

Hase ging also mit einem Vorsprung von 19 Holz ins Rennen. Leider nahm ihr die Danzer Traudl im 1. Durchgang gleich 27 Holz ab, das hieß, halten allein reichte nun nicht mehr. Gaby kämpfte wie verrückt, Traudl lief es nicht mehr so gut, ließ sich aber nicht abschütteln. Beim 43. Schub stand es 182 zu 180, beide Spielerinnen kamen ins Volle, da gelang Hase eine Sau, und Traudl schob einen Stier. Aber noch war es nicht vorbei. Man hätte eine Stecknadel fallen hören können, so still war es auf der Bahn. Jetzt bewies Gaby außerordentliche Nevenstärke und räumte mit den letzten 6 Schub noch 24 Holz und brachte es auf 215. Traudl verlor 17 Holz, was einen Sieg für uns um 9 Holz bedeutete! Hollarädiri!

Wir fielen alle der Gaby um den Hals, die aber meinte nur ganz cool: "...und am Sonntag machen wir's genauso".

Na ja, genauso nicht, denn da wird die Mannschaftsaufstellung durcheinandergewürfelt (Überraschungseffekt für die 1.)

Habt ihr überhaupt noch Mut, gegen uns anzutreten? Oder wollen wir uns einen gemütlichen Abend machen und einigen wir uns auf "Unentschieden"?

Liebe Fans, ich danke euch für die tolle Unterstützung heute und verspreche euch für Sonntag auf alle Fälle ein unterhaltsames Spiel (ob es auch spannend wird, kann ich euch nicht versprechen). Jedenfalls gibt es die eine oder andere Überraschung am Rande - lasst euch das nicht entgehen! Also los: Sonntag, 13. Dez. (nur nicht abergläubisch sein) um 17 Uhr steigt die Party (hoffentlich am linken Tisch) - hollareiduljö.

An Heinz: Bitte Fotoapparat mitbringen für Mannschaftsfotos.

Dann bis Sonntag, schöne Grüße Freiwillig-und-nicht-Neger-Pressesprecherin Helsch.
9. Dezember 2009

Die 2. Herrenmannschaft des SV Anzing besiegte den Mitspitzenreiter KC Steinhöring klar mit + 130 Holz.

Jeder Spieler unserer Mannschaft hatte seinen Gegenspieler stets im Griff, sodaß wir mit diesem Ergebnis alle zufrieden waren und einen versöhnlichen Abschluß der Vorrunde feiern konnten.

SV Anzing KC Steinhöring

Kerler Anton 429 Weinzierl Hans 413 + 16

Nagy Thomas 414 Hlinka Helmuth 369 + 45

Kraus Johann 434 Khamis Mohamed 400 + 34

Strigl Albert 392 Guggenberg Richard 366 + 26

Päschke Heinz 428 Volkmann Karl 419 + 9

Viel Holz allen anderen Mannschaften des SV Anzing!! Gruß Hans
8. Dezember 2009

Herren 1 bringt Schnittbeste Mannschaft KC Poing ins Schwitzen!!!!

Leider bleibt die erste Herrenmannschaft in den Punktspielen zu Hause ohne Sieg. Verlegtes Spiel, der beiden BOL Aufsteiger, vom 9. Spieltag.

Der Dax gab alles, trotz seiner momentanen schwierigen Situation. Mit 420 konnte er den Rückstand gegen den derzeitigen Bahnrekordinhaber und Schnittbesten 100 Schubscheiber Wolfgang Kablau (465) in Grenzen halten. Danke Dax für deinen Doppeleinsatz.

An ungewohnter zweiter Stelle war der Harry dran. Mit sehr konzentrierter Leistung und wenig geplappere nach hinten, spielte er endlich mal wieder lila. Nur 3 Fehler brachten ihn am Ende auf die Anzinger Tagesbestleistung von 471 Holz gegen den Hans Lutz (442). Unser Rückstand verringerte sich auf nur noch - 16 Holz.

Der Tom hatte wohl vom Namen her der schwersten Gegner. Kein geringerer als Robert Rammler, derzeit drittbester 100 Schubscheiber) stellte sich ihm auf der Nebenbahn. Unbeeindruckt von großen Namen konnte er zum Bahnwechsel, nach 250 Gesamtschüben das Unentschieden herstellen. Tom gab nicht auf und Robert kam mit Vollkugel einfach nicht mit unseren Bahnen zurecht. Zum Schluss nahm er (als zweiter Spieler überhaupt in dieser Saison) dem Robert 9 Holz ab. Mit 426 war mein Bruder jedoch nicht so sehr mit seiner persönlichen Leistung zufrieden. Was zählte ist allerdings, der Mannschaftsrückstand verringerte sich auf nur noch -7 Holz.

Unser "Montagswirt" Reiner konnte gerade noch eine Übernachtfahrt verschieben und schleppte sich trotz immer noch nicht ausgeheiltem Oberschenkelmuskelfaserriss auf die Bahn. Gegen Steffen Wünsch hatte auch er einen Vollkugelspieler gegen sich. Der Kurve biss sich durch und konnte am Ende 426 Holz schreiben. Dieses Ergebnis brachte uns erstmals mit +1 Holz in Führung.

Da sich unser Etatmäßiger Schlusscheiber "Magic Fritz" momentan geschäftlich auf dem südlichen Afrikanischen Kontinent aufhält, versuchte ich eine Mentale Brücke zu ihm herzustellen. Diese Brücke hielt ungefähr acht Schübe lang. Dann zeigte mein Gegner Heribert Strasser welch ausgezeichneter Schlusscheiber er ist. Ich hatte nicht den Hauch einer Chance gegen seine Tagesbestleistung von 484 Holz und musste 63 Holz abgeben. Wir fragten uns anschließend wie das Spiel wohl mit dem Fritz ausgegangen wäre........

Dax 420 - 465 -45

Harry 471 - 442 -16

Tom 426 - 417 -7

Reiner 426 - 418 +1

Ralf 421 - 484 -62

2164 - 2226.

Vielen Dank an unsere Fans für die gute Unterstützung. Kathleen, Heinz, und besonders der Gigi und der Franz die es sich nicht nehmen ließen und hervorragend als Schreiber fungierten. Am Donnerstag den 17.12.09 kommt es nun zum verlegten Spiel gegen den direkten Abstiegskonkurrenten in Egmating. Dies ist ein 4 Punkte Spiel das wir wohl mit dem Albert spielen werden. Vielen Dank auch an alle anderen Mannschaften die mit Doppeleinsätzen usw. überhaupt noch unseren Spielbetrieb der vier Herrenmannschaften aufrecht erhalten.

Soeben habe ich eine SMS aus Südafrika erhalten. Der Fritz kündigt an, das es so wie es derzeit aussieht, am Wochende wieder zurück kommt. (Mir fällt ein Stein vom Herzen!!!)

Viele Erfolg noch allen anderen Mannschaften diese Woche. Gruß MF Ralf
5. Dezember 2009

Damen I konnten - auch mit 2 Ersatzspielerinnen - die Punkte gegen Poing I sichern!

Nicht nur die Herren - auch wir Damen haben erhebliche Personalnöte!! Als ich am Donnerstag zum Spiel gegen Poing kam, stellte ich auf der Tafel überrascht fest, dass bei unserem Spiel Margit und erneut Edeltraud ausfallen würden (auf diesem Wege gute Besserung!) Aber was für ein Glück, wenn man sich gute Leute aus der 2. und 3. Damenmannschaft holen kann.

Anita begann das Spiel souverän mit 453 (2 Fehler) zu 417 für Anita aus Poing und brachte uns gleich mal mit 36 Holz in Führung.

Nun kam unsere erste Ersatzspielerin Susi zum Zug. Den ganzen Tag schon super nervös, weil der Einsatz in der 1. Mannschaft bevorstand, begann sie gleich wie die Feuerwehr, schob eine Sau nach der anderen und zog gigantische 164 Holz an! Beim Räumen nahmen die Schweinchen dann leider eine Auszeit, trotzdem erreichte sie super tolle 218 Holz und war damit holzgleich mit der Gegnerin. Im zweiten Durchgang kam sie beim Anscheiben auf 148, räumte dann noch 81 und konnte mit 447 (6 F.) ihre Gegnerin - die beim 2. Durchgang 254 und mit 472 Tagesbestleistung schob - Gott sei Dank in Schach halten und Schadensbegrenzung betreiben. Ich glaube, die Tür zur 2. Mannschaft steht ganz weit offen!!

Als 3. kam nun unsere zweite Ersatzspielerin Gabi H. Für diese ist es jedoch nichts neues, in der ersten zu spielen und so hielt sich die Aufregung in Grenzen. Mit 428 (10 F.) zu 417 konnte sie wieder Holz gut machen.

Da ich gesundheitlich auch nicht wirklich fit war, war ich mehr als froh, die 100 Schub durchgehalten zu haben und noch 409 Holz zu schaffen. Leider musste ich aber wieder 8 Holz abgeben.

Christine startete mit 14 guten Holz und die Devise war - halten! Beim ersten Durchgang brachte sie mit 223 nochmals 7 Holz auf die Habenseite. Beim 2. Durchgang lief es mit 54 geräumten nicht mehr so gut und wir mussten nochmals zittern, weil jeder Anschub der beiden Spielerinnen ausschlaggebend für Sieg oder Niederlage war. Wir hatten Glück, weil es der Lainer Christa auch nicht gelang den mittlerweile geringen Vorsprung im 2. Durchgang gegen Christine mit einer Räumsau auszubauen. Zweiter Durchgang endete 207 zu 217. Mit 430 für Christine zu 433 für Christa konnten wir dann mit insgesamt 2167 zu 2156 und damit 11 Holz die Punkte sichern!

Es wurde noch viel spekuliert, wie die Aufstellungen im Derby sein werden, keiner wollte sich hier jedoch zu viel entlocken lassen. Auf alle Fälle wird es spannend, da wir nicht wissen, ob bei uns dann evtl. wieder Ersatzspielerinnen benötigt werden und wenn ja, wer zur Verfügung stehen wird, weil der Termin auf den 13.12.09 verschoben wurde und somit der letztmögliche Nachholtermin ist. Nochmaliges Verschieben geht nicht mehr. Danke an die Fan's - und nochmals für alle Interssierten:

Verschobener Derbytermin ist 13.12.09, 17.00 Uhr im Forsthof, wir hoffen auf viel Anfeuerung - für alle Spielerinnen!

Gut Holz noch für die letzten Spiele und ein schönes Wochenende wünscht Euch Kathleen
3. Dezember 2009

Bereits zum zweiten mal innerhalb von 2 Wochen waren wir auf der rechten Bahn in Kirchseeon zu Gast. Diesmal ging es gegen den KC Kirchseeon III.

Um es schnell zu machen: Franz zog super an (216), Armin zog gut nach. Dann kam ich. Dann Rüdiger souverän. Zum Schluß erreichte Luggi noch 224 Holz.

Die Ergebnisse

Franz 216 - 201

Armin 193 - 186

Achim xxx - 168

Rüdiger 195 - 191

Luggi 224 – 197

Gesamt 972 – 943 Damit hat Anzing IV mit 29 Holz gewonnen. Sollte sich ein geneigter Leser fragen warum ich diesen Bericht schreiben „durfte“ und warum ich es vorzog mein Ergebnis unkenntlich zu machen, der darf die folgende Textaufgabe für Addition und Subtraktion lösen:

Bestimmen Sie anhand der obigen Liste das Ergebnis von Achim. (Anmerkung des Autors: Es lohnt sich nicht die Aufgabe zu lösen)

Viele Grüße Achim
3. Dezember 2009

Die 2. Herrenmannschaft des SV Anzing verlor klar in Grafing.

Ergebnis: Anzing 1865 Grafing 2006 - 141

Toni 405 Michalsky Manfred 417

Hans 383 Forthuber Franz 389

Albert 390 Eichinger Franz 423

Eule 365 Westermeyer Johann 425

Christoph 322 Fuchs Josef 352

Es kann nur besser werden. Gruß Hans
2. Dezember 2009

Herren I jetzt mit 14 Punkten auf der Soll-Seite

Leider verloren wir gestern unser Heimspiel gegen den KC Kirchseeon I am Ende recht deutlich mit 2126 : 2211. Was uns in dieser Saison die Punkte kostet, ist unser desolates Abräumen….hier haben wir wenigstens in der BOL die Nase vorne.

Ich machte hier gleich den Anfang mit 406 Holz aber mit 11 Fehlschub, verlor aber nur 9 Holz.

Der Heinz machte es da schon a bisserl besser mit seinen 425, aber auch mit 9 Fehlern. Jetzt lagen wir um 20 Holz hinten.

Wie heißt es so schön, der 3.Mann dreht das Spiel…leider nicht bei uns. Der Tom kegelte super 441 Holz, musste aber gegen den Tagesbesten Stefan Vogt 480 Holz, noch mal 39 Holz abgeben….jetzt waren es schon 59 Holz Rückstand. Der positive Aspekt hier war, dass er nur 5 Fehler machte.

Der Reiner probierte es auch wieder nach seiner Verletzung und machte seine Sache mehr als gut mit 429 Holz, denn er war der einzige gestern der Gute machte auch wenn es nur 2 Holz waren. Wir waren mehr als froh, denn die Verletzung zeichnete sich am 35.Schub wieder und er konnte nur mit Schmerzen zu Ende spielen. So hatte auch er 10 Fehlschub....jetzt ware es schon 35 !!!!

Unser Ersatzschlußkegler MF Ralf gab uns ja am Anfang mit das er 60 Holz braucht bevor er auf die Bahn geht und wir waren guter dinge. Leider stellt es sich später raus, dass er die auf der Haben-Seite wollteJ. Jetzt waren es eh nur 57 Holz aber die aufzuholen ist in dieser Klasse schon sehr schwer. Er versuchte alles, aber auch a bisserl zu verbissen und mit seinen 425 Holz mußte er leider nochmals 28 Holz abgeben. Auch hier waren es am Ende ebenfalls 10 Fehlschub, was 45 !!!!! Stück bedeuteten. So gewinnt man keine Spiele.

So jetzt haben wir noch 3 Spiele ( mit Pokal ) vor der Weihnachtspause und die wollen wir so gut wie möglich beenden, ach mit Punkten auf der Haben-Seite.

Hier schon mal die Termine für unsere FansJ 07.12.09 19:00 Uhr in Anzing gegen Poing I ( Nachholspiel 9.Spieltag )

17.12.09 19:00 Uhr in Egmating

22.12.09 19:00 Uhr in Anzing gegen KC Samstag Markt Schwaben ( Pokal )

Vielen Dank an unsere Fans Gigi, Gasse und natürlich Kathleen.

Gruß Harry
2. Dezember 2009

Hallo liebe Kegelenthusiasten, extra hallo liebe (weiterhin !) kegelbegeisterte Herren I - denn wir Anzinger geben nie nicht auf!

Wir von 1 B können schon ein bisschen mitfühlen, wenn ihr die Tabelle bei uns anschaut, und mal ausnahmsweise mit den Augen nicht ganz oben hängen bleibt, sondern schaut, wo wir stehen - standen?. Und da der Schlussscheiber (mindestens) bei der Mannschaft einen Wunsch freihat, nutzte ich gestern die Gelegenheit, stürzte mich sogleich auf unsere fröhllche Startscheiberin Gerlinde und machte ihr unsere ernste Situation klar, die klar fordert: gegen Forstern gewinnen oder das Derby gewinnen!

Gerlinde kapierte sofort und legte los wie die Feuerwehr, begeistert angefeuert auch von unseren treuen Fans Anita B., Armin R. und Josch B. - w o w was man der Forsterner Bahn entlocken kann: 160/69/229/5 und 148/71/219/1, zusammen 448 Holz und damit 34 Holz gegenüber Gudrun Reiser gutgemacht. (Anm. der Redaktion für Nicht-Insider: dies sind nicht die Körpermasse unserer Gerlinde).

Miriam, gerade rechtzeitig vom Kindergeburtstag angesaust, erklärte ich eindringlich das gleiche. Sie sah mich nur gross an: "sonst noch Wünsche ?" "Nein, Ende der Ansage". Alles war klar und los gings: 127/77/204/3 und 141/63/204/3, gesamt also 404 Holz und weitere 38 gute Holz gegen Petra, die mit 366 Holz wahrlich keinen guten Tag hatte (ziemlich mittig, tztztz). Leider konnte Miri der nun nachfolgenden Helsch nicht sagen, welche Bahn nun die bessere war.....

Aber Helsch hatte ich schon auf der Hinfahrt vollgequatscht von wegen zache Bahn, Kegel fallen nur widerwillig, 6 getroffene Kegel sind super, absolute Stiergefahr... die Damen 1 A hatten hier auch nicht ihre üblichen Zahlen. (!).... usw. ..usw. - und die Dritte dreht nur, wenn erforderlich!!! Und auch wenn ich ihr nicht zu viel versprochen hatte, zog sie voll konzentriert ihr Spiel gegen Patrizia durch: 135/63/198/3 und 141/72/213/4, macht 411 Holz und wieder 2 für die Habenseite.

Gabi, vom langen bankkundenfreundlichen Arbeitstag angerauscht, versetzte uns noch einen kleinen Schock beim Blick in ihre Sporttasche: "oh, ich hab's vergessen!" Helsch (begeistert): "Deine Kugeln ?". Nein, nein, ein Handtuch." Aber das war kein Problem. Gabi bekam Gerlinde's Tuch, denn die hatte bei ihrer Zahl überhaupt ncht geschwitzt. Und dann spielte unsere Gabi - ausschliesslich mit ihren roten Kugeln - wie folgt: 130/80/210/1 und 143/60/203/4, macht 413 Holz u n d damit 4 Holz mehr als Marianne!

Tja, jetzt hiess es nur noch, die wertvollen 2 Punkte nach Hause bringen. Aber meine gestrige Stärke lag eindeutig im Schnabel, und ich musste mich einer ganzen Horde von Stieren entgegenstellen - Armin konnte 11 Stück zählen, nachdem er nach heisser Diskussion doch nicht des Saales verwiesen wurde. Interessierts wen? 139/68/207/3 und 138/51/189/6, gesamt also 396 - aber trotzdem nur 1 Holz verloren, und das wurde mir verziehen, danke!

Äh, ich habe gerade alles noch mal durchgerechnet und komme bei uns eindeutig auf 2072 Hol (ihr auch ?). Auf dem Spielbericht steht: 1995 zu 2076, Holzdifferenz 81 ..... also allen anderen Mannschaften noch gut und viel Holz (unter anderem H IV mit zweiter Chance in Kirchseeon, Damen I A mit Verstärkung von D II und D III) - ich muss wohl jetzt gleich noch mit unserer Chefin telefonieren......

Und nicht vergessen, das Motto in Anzing lautet: kegeln macht Spass!

In diesem Sinn - herzliche Grüsse - Gaby (Nikolausi, nicht Osterhasi)
30. November 2009

Hallo miteinand, nachdem wir am Sonnstag in Kirchseeon ordentlich eine auf die Mütze bekommen haben, mussten wir uns für Dienstag etwas einfallen lassen. Aber das ist gegen einen Tabellendritten auch nicht ganz so einfach. Ralf hat uns ja angeboten, auf beiden Bahnen zu spielen und das taten wir auch gegenüber KC Samstag kund. Leider wollte Roland Hajek lieber auf einer Bahn spielen.

Nun, dann legte Franz halt auf der 3. Bahn alleine los - tatkräftig unterstützt von Tina, die ihm zur Langsamkeit aufforderte und siehe da, er schaffte 211 Holz mit 2 Fehlschub. Klasse! Der Gegner schluckte und hielt mit 182 dagegen.

Dann kam ich und schaffte es - auch mit Unterstützung von Tina und Rainer, die mich immer wieder einbremsten - seit langem einmal wieder ganz ordentlich anzuziehen, was mir trotz 7 Fehlschub zu 201 Holz gereichte. Meine Gegnerin kam dann nur auf 171 Holz, obwohl sie 145 Holz angezogen hatte, uff.

Nun kam Achim. Er tat sich in den ersten 7 Schub verdammt schwer, hatte da gerade mal 23 Holz. Aber dann legte er los und zog 138 Holz an; aber das war noch nicht alles: er räumte auch 70 Holz ohne Fehlschub und erreichte mit 208 seine ersten 200 überhaupt! Dieses mal hielt sein Gegner mit und übertraf dies tolle Ergebnis sogar noch um 8 Holz.

Auch Rüdiger tat sich schwer und fand immer nur die Mitte, er kämpfte dann noch beim Räumen und erreichte 191 Holz. Seine Gegnerin hatte keinen guten Tag erwischt und ging mit 156 Holz von der Bahn. Dann träumten wir schon .. vor allem von unseren ersten 1000er Ergebnis, und es unseren D III gleichzutun.

Mit Luggi eine nicht unrealistische Aussicht. Aber er kam heute nicht so gut zurecht und machte für seine Begriffe viel zu viel Fehlschub. Zu guter Letzt kam er auf 190 Holz. Damit wurde er zwar Neger, aber er schraubte unser Ergebnis auf 1001 Holz. Fantastisch! Sein Gegner roch Morgenluft, kam noch auf 223 Holz mit Tagesbestleistung. Aber er hätte 280 Holz zum Sieg gebraucht.

Wir waren alle überglücklich, nicht nur über unser erstes und bestes Spiel mit über 1000, sondern vor allem darüber, dass wir unerwartet gewonnen hatten. Unseren Fans herzlichen Dank.

Nun, nächste Woche spielen wir donnerstags wieder in Kirchseeon. Hoffentlich klappt es da besser als eine Woche zuvor.

Allen Mannschaften noch Gut Holz und immer 2 Punkte für Anzing. Servus Armin
26. November 2009

Desolater Abend mit einer Spitzenleistung.

Als wir begannen waren 3 Kegler vom SVA anwesend (Dax, Hans, Heinz)

Dax hatte seinen Kopf nicht frei und schaffte 378 Holz.

388 von Hans, folgten auf seiner „Lieblingsbahn“, zwischenzeitlich traf auch Albert ein, mit einer halbstündigen Unterbrechung und heftigen schimpfen der Schwabener Kegler auf den Zustand der eigenen Bahnen ging diese Partie dann zu Ende.

Nun zur Spitzenleistung; Albert begann grippegeschwächt und schaffte im 1 Durchgang 226, währenddessen traf Jörg ein, wir waren vollzählig. Albert machte weiter so und legte noch mal 244 nach, mit 470 war das auch die Tagesbestleistung. Danach musste sich Dax verabschieden, ein Familienmitglied musste ins Krankenhaus er nahm dann auch gleich Hans als Fahrer mit.

Jörg, momentan total von der Rolle konnte nur 349 Kegel scheiben, er hatte dabei 24 Fehler. Albert ging es schlecht und er fuhr nach Hause, zur gleichen Zeit traf Gigi ein und unterstützte uns als einziger Fan.

Als Schlußscheiber konnte ich auch nur noch 406 Holz auf unsere Habenseite bringen.

MS 409 Dax 378 -31

MS 384 Hans 388 -27

MS 393 Albert 470 +50

MS 436 Jörg 349 -37

MS 400 Heinz 406 -31

2022 zu 1991


23. November 2009

Herren 1 gewinnen beim Vorjahresdritten ATSV Kochsalami!!!!

Wir haben es uns gewünscht, und auch ein bisschen dran geglaubt. Ja es wurde wahr unser zweiter Sieg mit Hilfreicher Unterstützung unserer Edelfans Kathleen, Silvia und Reiner. Warum Reiner?? Er wollte seinen Spielrythmus in Fahrt bringen und verletzte sich am Montag bereits im Training mit einem Muskelfaserriss. Gott sei Dank das der Heinz am Dienstag wg. Krankheit nicht in seiner 2. Mannschaft spielen konnte und wie immer bei uns mitspielte. Danke. Besonders schön sind die Spiele wo du zuerst hinten bist und dann das Spiel drehen kannst. Dies ist uns gestern gelungen.

430 - Harry 418 - 12(Er nahm sich beim Räumen zwischendrin mal eine Auszeit)

423 - Heinz 423 - 12(Beide Heinzens spielten genau gleich, beide Durchgänge 217/206)

445 - Tom 437 - 20(Trotz Bärenstarken Gegner SUPER dagegen gehalten)

404 - Ralf 426 + 2 (Konnte mal ein Spiel drehen, Fehlerquote gut)

399 - Magic Fritz 446 +49 (Wenn der Fritz mit gute Holz ins Spiel geht, dann bringt er die Punkte auch nach Hause. Wieder mal Tagesbestleistung und eine Demontage vom Peter Rüdel der nicht seinen besten Tag hatte)

Wir sind zwar immer noch Tabellenletzter, aber mit Anschluss ans breit gefächerte Mittelfeld. Am Dienstag kommt die derzeit Schnittbeste Mannschaft KC Poing (Aufsteiger wie wir) zum Derby nach Anzing. Wieder mal ein Spiel wo wir nur gewinnen können. Wir werden alles versuchen um den Poingnern ein Bein zu stellen, auch wenn's schwer wird.

Schönes WE wünscht MF Ralf
20. November 2009

An alle dies Interresiert.

Das jüngste Team im Verein hat wieder einen Streich gespielt und ihren Gegner Johanneskirchen 1 ganz schön alt aussehen lassen.

Als die Inge anfing eine Gasse nach der anderen zu spielen fragte eine der Gegnerinnen die Tina: Seit ihr alle so gut? Hi Hi Hi Hi verraten wird nichts und wenn nur die Fehler nicht wären......... Inge, Anita, Silvia zusammen 26, na Ralf wie sagt der Reiner- SONDERTRAINING- .

Die Tina legte ihre Nervosität, der letzten Spiele ab und schob eine Traumkugel, so das der Franz sich gleich noch ein Weißbier bestellte, weil er sooooo Stolz war.

Mit der Susi zusammen zeigte sie uns nämlich, mit nur je 3 Fehlern erzielt man eine super Schnapszahl.

Inge 213 - 179

Anita 179 - 184

Silvia 199 - 158

Tina 222 - 204

Susi 222 - 196

1035 - 921 +114 für uns!!!

Unsere Chefin stand vor der Tafel und grinste. Auf diesen Sieg spendierte sie uns eine Flasche Prosecco, denn feiern können wir auch.

An die Kathleen wieder ein DANKE das du trotz eigenen Spiel hinter mir warst!!!

Liebe Christine nicht verzagen, wir haben nur noch ein Heimspiel, dann gehört deine Manschaft wieder ganz dir.

Der Herren 1 heute "GUT HOLZ" !!!!

Der Herren 4 am Sonntag "GUT HOLZ".

Allen ein schönes Wochenende Silvia
16. November 2009

Bewertung meiner Mannschaft nach krankheitsbedingtem Ausfall, in einer nach unten offenen Scala.

Bemerkenswert bis optimal :

"Sepp der Große" als Ersatzspieler war er der Beste in einer unterdurchnittlichen Mannschaft. Mit seiner Erfahrung und Ruhe schaffte er 439 Holz und Alfred Hettler (424). "lieber noch mal einen Schluck trinken wenn der Gegner einen Schlechten Schub hat und nicht gleich versuchen dies auszunützen" war seine Devise und sie ging voll auf.

Sehr gut bis Normal:

Hans mit gewohnter guten Leistung (426) war aber selber nicht mit seiner Leistung zufrieden. Alleine das Ergebnis stimmt.

Normal bis mittelmäßig :

"ich möchte lieber als Erster starten, momentan habe ich die Nerven als Schlußscheiber nicht" meinte Dax (406), aber da hatte ihm Jörg eine Strich durch seine Rechnung gemacht. Jörg hatte einen Termin (6 Tagerennen) und Begann das Spiel.

Unterirdisch:

Jörg 372, 20 Fehlschub und Albert mit 375 Holz und 16 Fehler. Beide können natürlich mehr, wissen aber momentan nicht, wo sie richtig wie das geht.

Mit insgesamt 59 Fehlschüben und einem Gesamtergebnis von 2018 zu 2048 wanderten die Punkte letztlich nach Moosinning, Dank ihrem letzten Mann der mit 441 Tagesbestleistung erzielte. Die Bewertung des nächsten Spieles wird dann in einer nach oben offenen Scala stattfinden.

Gruß Heinz
16. November 2009

Sehr verehrtes Publikum der Kugelstreichler, jetzt ist es bald soweit, nein, noch nicht das Christkind: d a s Spiel der Spiele der Hinrunde, u n s e r D e r b y , naht.... Zur Vorbereitung darauf sind wir gestern zum Testspiel nach Poing gereist, um mal zu sehen, was man gegen eine starke Mannschaft so ausrichten kann. Und nachdem "Fan" Christine auch wieder auf Erkundungstour war, haben wir natürlich auch wieder die Positionen ein bisschen variiert ....Ticktack, Tacktick,...

U n d : wir spielten unser bisher bestes Mannschaftsergebnis mit 2151 Holz, !!!!!!! und halten uns damit weiterhin an dritter Position der Mannschaftswertung ....... hinter dem KC Poing I - und auch das wird so bleiben, weil, ja weil wir leider gegen sie um 26 Holz verloren haben, schnüff.

Damit steht fest, wir brauchen dringend Punkte, so bald wie möglich.....!!!

Hier nun die Einzelergebnisse:

Daueroptimist Gerlinde gegen Anita Haselsteiner 412 zu 430 Holz, (Zitat: "den vergess' mer jetz')

Miriam Steifhals gegen Brigitte Neubauer 419 zu 442 Holz, (Anm: ja, immer schön gradaus schauen und dann 141 Holz räumen, da vergisst man fast jeden Schmerz)

Ladies Captain Helsch gegen Barbara Lutz 452 zu 464 Holz (Anm.: kaum schickt man sie kurz in Urlaub, schon lässt sie die Kegel tanzen)

krankes Hühnchen Gabi gegen Angelika Hitzelsperger 399 zu 432 Holz (Anm.: das Knie hat sich leider zurückgemeldet)

Schnauferl Gaby gegen Christa Lainer 469 zu 409 Holz (Fazit: ohne Räumsäu kann man grundsätzlich mit der Zahl zufrieden sein, gewinnt aber kein Spiel)

Aber der eigentliche Gewinner dieses Abends ist ganz wer anderer, nämlich unsere Kassensau, die schon wieder 25 Euro eingenommen hat: Ja, was denkt ihr denn, weshalb unsere Chefin zwischen den Spielen mal schnell zum vorkosten nach Mallorca düst.... ?

Extragruss an unsere Damen 1 A (die wir nächste Wcche nicht mehr kennen werden....): tobt Euch heute abend noch mal so richtig aus, wir gönnen und wünschen Euch das beste Ergebnis, denn in der 9. Spielrunde ist Schluss mit lustig. Der wildeste Gegner steht dann an, das sei schon jetzt versprochen!

Unseren Herren, die diese Woche noch dürfen (ja was wohl, kegeln natürlich) wünsche ich so viel Holz wie sie brauchen, um zwei Punkte nach Anzing zu bringen!

Gut Holz! - und liebe Gabi, Dir gute Besserung! Gaby
16. November 2009

Diesen Bericht schreibe ich nicht so gerne, wie den letzten.

Unsere Siegeseuphorie vom Samstag bekam gestern einen groben Dämpfer. Nach anfangs knappem Vorsprung ging es langsam aber sicher in die Miesen.

Gerlinde brachte uns mit 420 mit 2 Holz in Führung. Miri baute diesen mit 426 auf 8 Holz aus.

Wie sagt Gaby immer? Der dritte Scheiber dreht das Spiel. Gesagt – getan. Prompt verlor ich 15 Holz und sicherte mir mit 408 (wenn auch knapp) die Pressesprecherposition.

Omm – Gaby gab sich alle Mühe, mir dieses Amt abzunehmen – omm – . Sie konnte zwar nicht mich, aber dafür ihre Gegnerin unterbieten - omm - . Mit 409 verlor sie allerdings nur 11 Holz - omm.

Der Rückstand von 16 Holz war noch nicht aussichtslos. Aber nachdem Jacky Tagesbestleistung (437) spielte, und Gabi durch die 34 Kegelentwirrungssprints schon etwas Kraft und Kondition eingebüßt hatte, war unsere Niederlage besiegelt. Gabi spielte kugelschonende 411 Holz.

Dazu kam, dass Erfolgsgarantieschreiberin Inge tags zuvor in Poing ihr Pulver verschossen hat und die Siegesfeier ihr noch in den Knochen steckte. Aber bei unserer miserablen Leistung hätte sie selbst in Bestform nichts für uns tun können. Immerhin bekamen wir wertvolle Tipps, wie man einen Favoriten bezwingt von unserer Damen 1 C.

Nach dem Spiel wurde mords g'schaft'lt. (Ein außenstehender Beobachter hätte denken können, wir hätten gewonnen). Die Niederlage wurde genau analysiert und wir kamen zu der überraschenden Erkenntnis, dass wir zu schlecht gespielt, zu wenig geschoben und zu viele Fehler gemacht haben und beschlossen: Dieser Saustall muss ein anderer werden.

Unsere volle Konzentration gilt jetzt dem nächsten – nein, natürlich dem übernächsten – Spiel, nämlich dem DERBY!

Die als Fan verkleidete Christine versuchte, unsere Strategie für's Derby auszukundschaften, aber da hatte sie keinen Erfolg. Unsere Taktik lautet, die Erste zu verwirren. Und weil uns das mit unseren Ergebnissen kaum gelingt, werden wir uns was anderes einfallen lassen. Das wird aber noch nicht verraten.

Ganz im Vertrauen: Die gestrige Niederlage war schon ein Teil unserer Taktik, um die Erste glauben zu lassen, sie hätten den Sieg schon in der Tasche. Alles Psychologie – aber nicht weitersagen! Und für alle, die meinen Schmarrn nicht lesen mögen, und nur das Ergebnis wissen wollen:

Gerlinde 420

Miri 426

Helsch 408

Gaby R 409

Gabi H 411

gesamt: 2074 zu 2116 - 42

Ein schönes Wochenende wünscht euch Helsch.
12. November 2009

Damen 3 In Poing haben wir keine Chancen, so Inges aussage, doch es kommt meistens anders als man denkt.

Susi brachte uns mit 210 -193 gleich mit 17 Holz in Führung.

Vicky eine Kämpferin nahm den Reiner als Trainer mit nach vorne, Kathleen konnte sich das ganze nicht mehr mit ansehen und griff mit ein, so schaffte es die Vicky noch auf 162 Holzund machte 4 Holz gut, unsere Führung betrug nun 21 Holz.

Mit der Kathleen im Rücken war nun ich an der Reihe kam auf sage und schreibe 163 Holz und musste noch räumen, dass hab ich irgendwo auf dem Weg vergessen und hatte am ende glückliche 206 Holz,gegen183.

Tina kam auf 195 Holz und nahm ihrer Gegnerin 45 Holz ab, dass war super.

mit 89 Holz+ im Rücken konnte Inge nun locker aufspielenund brachte es auf 207 Holz - 194. 980 - 878

ein plus von 102 Holz!!!!!

Der Sieg war unser!!!!! Ein besonders Dankeschön an unseren Ruhepol Kathleen. Danke an die vielen Fans.

Den Damen 1b heute Abend viel Glück und Holz. Silvia
12. November 2009

Gegen den Tabellen-Ersten Edling 4 hatten wir keine Chance.

Die Ergebnisse im Einzelnen

Franz 175 - 194

Armin 185 - 206

Achim 174 - 211

Rüdiger 193 - 233

Luggi 189 – 224

Ergebnis 916 – 1068

und damit mit 152 Holz verloren.

Vielen Dank noch an die Fans, die wir uns, wie bereits öfters, mit den Herren 1 teilen durften. Viele Grüße und „Gut Holz“ für alle anderen Mannschaften wünscht Achim
12. November 2009

Damen I kamen, sahen und .......... warteten!

Da war jedenfalls das Motto unseres Spiels am Dienstag gegen die Damen des DJK-SV Edling.

Hocherfreut, weil wir mal ausnahmsweise nicht bei Nebel, Schnee oder Glatteis nach Edling fahren durften, kamen wir an. Hochmotiviert ging Edeltraud auf die Bahn, schob eine Sau und durfte dann gleich mal warten. Da auf der linken Bahn der linke hintere Bohrer nicht aufleuchtete und auch nicht zählte, musste schon nach diesem Schub abgebrochen werden. 40 Minuten später sah es immer noch nicht so aus, als ob die Reperaturversuche von Erfolg gekrönt würden, also einigte man sich auf einen neuen Termin, und siehe da, auf einmal spielte der Kegel wieder mit. Das Spiel konnte unter der Vorgabe, dass auf der linken Bahn vor- sichtshalber alles mitgeschrieben werden musste, weitergehen.

Bis auf ein paar Unterbrechungen, weil die Bahn wieder eingestellt werden musste und Schwierigkeiten von Seiten der Damen von SV Anzing wegen Rutschgefahr bei den Kugeln und auf der Bahn (man kann tatsäch- lich auch zu viel Pflegemittel auftragen) verlief der Abend dann weitestgehend problemlos.

Die Ergebnisse im einzeln waren

Edeltraud 409 - 434 (- 25 Holz)

Margit 430 - 431 (- 26 Holz)

Kathleen 422 - 396 (+/- 0 Holz)

Anita 451 - 431 (+ 20 Holz)

Christine 441 - 407 (+ 54 Holz)

Am Ende konnte wir, zwar ziemlich verspätet, aber mit zwei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.
11. November 2009

Herren 1 bringt Tabellenführer Steinhöring gehörig ins Wackeln!!!!

Wenn uns vor dem Spiel jemand gesagt hätte, dass der Kampf zwischen dem ungeschlagenen TF Steinhöring und dem TL (Tabellenletzten) Anzing soooooo knapp endet, wir hätten es nicht geglaubt.

Zu Beginn konnten wir nach langer Verletzungspause endlich wieder auf den Harry zurückgreifen. Das Sprunggelenk war jedoch nicht zu 100% belastbar. Sportsfreund Dax war so gut und stellte sich als Notfallspieler zur Verfügung. VIELEN DANK!! Der Harry hielt durch und brachte uns gleich mal mit 430 - 428 in Führung.

Der Heinz, ich und der Tom hatten eins gemeinsam. Die Fehlerseuche suchte uns heim. Leider spiegelte sich das auch bei unseren Ergebnissen nieder. Der Heinz lieferte 407 Holz ab und der Rückstand betrug -8. Ich kam noch auf 443 und brachte uns mit +8 Holz in Führung. Der Tom konnte an seine aufstrebende Form nicht anschließen und hörte bei 414 auf. Der Rückstand betrug nun -23 Holz.

Allein dieser geringe Abstand war schon eine Sensation. Aber unser "Magic-Mister zuverlässig" Fritz wollte mehr. Nach 25 Schub hatten wir nur noch -2 Holz Rückstand. Während dem Räumen war er zwischendrin sogar mal mit 8 Holz in Führung. Beim Bahnwechsel 236 - 214 jedoch wieder - 1 Holz hinten. Was danach kam, war eine Meisterleistung der beiden besten Spieler des gestrigen Abends. Der Steinhöringer Chester schob eine Traumgasse nach der anderen. Diese Serie blieb ihm auch noch beim Räumen erhalten. Der Fritz gab sein bestes und hatte am Ende sogar noch die Nase vorne. Mit 477 - 469 konnte er das direkte Duell für sich entscheiden, für das Gesamtergebnis reichte es leider nicht. dies lag jedoch auf keinen Fall am Fritz!!!! Nach dem Spiel kündigte der Fritz an, dass er wohl mal einen 500er auspacken muss um mal ein Spiel heimzubringen. Lieber Fritz wir würden dir dies von ganzem Herzen wünschen.....

Gesamt: 2171 - 2186 -15

Vielen Dank an dieser Stelle an alle zahlreichen Fans die dieses spannende Spiel mit uns verfolgt haben.

Harry 430 - 428 +2

Heinz 407 - 414 -8

Ralf 443 - 427 +8

Tom 414 - 445 -23

Fritz 477 - 469 -15

Auch diese knappe Niederlage sollte uns wieder Auftrieb geben für die nächsten Aufgaben. Nächste Woche fahren wir zum letztjährigen Sensationsaufsteiger ATSV "Kochsalami" Kirchseeon und versuchen alles, um wieder mal zwei Punkte einzufahren. Und......das beste kommt zum Schluß. So wie es derzeit aussieht, werden wir erstmals in dieser Saison mit der ursprünglich gemeldeten ersten Mannschaft antreten. Vielen Dank an dieser Stelle an alle anderen Herrenmannschaften die diese Lücken jede Woche mit Doppeleinsätzen überbrückt haben.

Allen anderen Mannschaften mehr Glück und Erfolg für diese Woche Gruß Ralf
9. November 2009

Nach gutem Beginn von mir mit 220 Holz nahm ich meiner Gegnerin 41 Holz ab (179).

Mary war sehr nervös (konnte kaum das Glas halten) schob 154 Holz, ihre Gegnerin 172 Holz.

Silvia wollte unbedingt die verlorenen Holz von Mary wieder gutmachen, war aber auch sehr nervös und schob 181 Holz gegen 195 Holz.

Ebenso erging es Tina, die natürlich für die Schlußscheiberin Susi Holz gutmachen wollte, und schob 188 Holz gegen 212 Holz.

Susi tat sich dann grippegeschwächt sehr schwer und schob 197 Holz zu 191 Holz.

Ergebnis 940 : 949

Mädels auf, es kann nur noch besser werden. Gruß Inge
9. November 2009

der Punktekampf heute in Grafing endete für die 4. Herrenmannschaft leider mit einer Niederlage. Nachfolgend die Ergebnisse. Herausragender Spieler war Luggi, der absolut keine Probleme mit der Bahn hatte, dafür wir umso mehr...

Grafing IV SV Anzing IV

Seifert N. 163 Franz 179 -16

Szarata H. 189 Armin 176 13

Hagn W. 204 Rüdiger 176 28

Forchh. A. 177 Luggi 228 -51

Klinger R. 211 Steff 162 49

zugunsten Grafing 23

Vielen Dank an Steff, dass er uns kurzfristig ausgeholfen hat und an Tina fürs Anfeuern. Wir wünschen allen Mannschaten für nächste Woche wieder viel Holz und ein paar Siege mehr. Viele Grüße Armin
8. November 2009

Gewinnen ist schön!

Knapp gewinnen ist noch schöner!

Schlecht spielen und trotzdem gewinnen ist noch viel schöner!

Aber am allerschönsten ist, gegen den KC Samstag zu gewinnen - damit haben wir nämlich nicht gerechnet (oder nur ganz ganz heimlich, ohne es laut zu sagen).

Jedenfalls spielten wir heute in Bestbesetzung, ohne aber Bestleistung zu zeigen.

Für Gerlinde ist die Startzeit um 14 Uhr (kurz nach Mitternacht) eindeutig zu früh. Kaum zu glauben, dass sie uns mit 378 Holz glatt um 10 Holz in Führung brachte (Helga Träger 368).

Miri hatte zwar ihren eigenen 2-Mann-Fan-Club dabei, der musste sie aber nach 50 Schub verlassen. Vermutlich hatte die Eule von der Nicht-Siegesfeier der 3.Mannschaft am Vortag noch Nachwehen. Mit geschwächter Anfeuerung brachte sie es auf 398 Holz und verlor gegen Bianca Brückl, die zum Glück heute auch nicht ihren besten Tag erwischte (420) nur 22 Holz.

Von meinen Vorscheiberinnen gewarnt: "Obacht, die rechte Bahn hängt nach rechts" hielt ich von Anfang an stark nach links, was den linken Bohrer beinahe den Kragen gekostet hätte. Erst nach und nach probierte ich auch die Mitte aus. Weil meine Gegnerin, die Fux Monika mit 396 Holz von der Bahn ging, konnte ich mit meinen 426 immerhin 30 Holz gut machen.

Gaby R., noch geschwächt von der Grippe und den gerissenen Weisheitszähnen und überhaupt ohne Armin's Unterstützung, der mit seiner 4. die Punkte nach Grafing brachte, musste gegen die unberechenbare Linderer Sigi antreten. Sigi spielte zwar Tagesbestleistung mit 437, aber Gaby konnte mit 424 gut dagegenhalten.

Mit einem Vorsprung von ganzen 5 Holz ging nun Gabi H. ins Rennen. Gegen Eva Käser, die noch viel unberechenbarer ist als die Sigi. Heute allerdings zu unseren Gunsten. Gabi polierte vor dem Spiel ihre roten Kugeln auf Hochglanz, sodass sie zum Spielen direkt zu schade waren. Und drum spielte dann doch lieber mit den Schwabener Kugeln, um ihre schönen zu schonen. Sie hätte sich zwar etwas mehr als 408 Holz gewünscht, wir waren damit aber ganz zufrieden, zumal sie der Evi 20 Holz abnahm und unseren Sieg damit besiegelte.

Endergebnis: 2009 zu 2034

Vielen Dank an unsere Ersatzspielerinnen und Endlich-wieder-einmal-Sieg-Schreiberinnen Silvia, Inge und Anita B. sowie an unsere Fans Anita H. und Reiner, und an den Miri-Fan-Club Eule und Simon.

Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße Helga Burgmair
8. November 2009

2. Versuch - Bericht Damen I

Da meine versendete Nachricht wieder nicht angekommen ist und ich zuhause z.Zt. anscheinend nur e-Mails empfangen aber nicht versenden kann, folgt jetzt der 2. Versuch vom PC bei Heinz.

Egmatinger Damen erreichten hoch motiviert 2189 Holz. Wir konnten leider nur mit 2164 Holz dagegen halten und verloren somit mit 25 Holz.

Edeltraud 440 zu 421

Margit 437 zu 450

Gerlinde 415 zu 431

Neger 407 zu 440

Christine 465 zu 447

Gruß Kathleen - und allen Mannschaften für die nächste Spielwoche viel Holz!!

Da wir gerade vom Alpencup zurückgekommen sind, hier noch kurze Info: Wir Bayern schafften es erneut, gegen Tirol, Südtirol und Vorarlberg zu gewinnen!!

Bei den Einzelwertungen erreichten die

Damen (mit Kathleen) den 1. Platz

Damen sen. (mit Christine) den 2. Platz

Herren (mit Heinz) den 1. Platz und die

Herren sen. ebenfalls den 1. Platz
5. November 2009

Herren I verlieren in Moosinning trotz 3:2 Einzelerfolgen !!!

Wir haben gestern leider das Auswärtsspiel in Moosinning mit 2223 : 2163 um 60 Holz verloren. Das ärgerliche daran ist, das alle Mannschaften immer gegen uns ihre Saisonbestleistung spielen!!!! Der Heinz machte seine Sache als fast Stammspieler der 1.Mannschaft sehr gut und kam auf 432 Holz. Leider spielte sein Gegner Sascha Radlspöck ebenfalls seine Saisonbestleistung mit 469 Holz und so lagen wir schon um 37 Holz hinten. Das sind wir vom Heinz so nicht gewohnt, dass er Holz verliert.

Der Reiner kam mit der Bahn nicht ganz so zurecht und musste sich am Ende mit 423 Holz begnügen. Leider spielte sein Gegner Herbert Frank auch Saisonbestleistung mit 462 Holz und so lagen wir schon um 76 Holz hinten. Das sollten am Ende die einzigen Einzelpaarungen sein die wir verloren haben. Der Ralf kommt immer besser in fahrt und erreicht schön langsam seine Form des letzten Jahres. Mit 450 Holz machte er gegen Harry Richter seine 441 Holz gleich mal 9 Holz gut. Jetzt konnte die Aufholjagd beginnen.

Der Tom hatte es gegen Charly Felkel zu tun, und obwohl dieser nur auf 415 Holz kam, konnte er mit seinen 416 Holz nur 1 Holz gut machen. Wir hatten uns so verlassen das er wie fast immer seinen Bruder überscheibt, dann wäre es nochmal spannend geworden.

So ging der Fritz mit einem Rückstand von 66 Holz auf die Bahn. Das gegen Edgar Schrempf aufzuholen ist schon sehr schwer und wie sich am Ende zeigte, auch nicht möglich. Der Fritz zeigte mit seinen 442 Holz wieder das er für uns der beste Schlußscheiber ist aber auch er konnte nur 6 Holz aufholen, da Edgar trotz erheblich Rückenproblemen doch noch auf 436 Holz kam.

Das ärgerlich an dieser Sache ist auch noch, das Forstern in Egmating gewonnen hat und wir somit wieder die rote Laterne haben.

Jetzt heißt es Zähne zusammen beißen und beim nächsten Heimspiel am Di 10.10.09 dem Tabellenführer KC Steinhöring I ein Bein zu stellen. Ich hoffe das ich bis dahin wieder Fit bin um der Mannschaft zu helfen und auch zu zeigen das ich nicht nur klug daher Reden kannJ

Unser Dank geht auch an unseren Edelfan Kathleen. Gruß Harry
3. November 2009

Sieg ohne Gegenwehr.

Mit einem ungefährdeten 2031 zu 1864 landete die 2. Herrenmannschaft den 3. doppelten Punktgewinn nacheinander.

Ersatzspieler Thomas Nagy eröffnete das Spiel gegen die stark ersatzgeschwächten Johanneskirchener. Thomas biss sich trotz Rückenschmerzen durch und kam auf gute 402, wie auch sein Gegner.

Nachdem Hans mit 409 gleich nachlegte und seinem Gegenspieler gleich mal 74 Holz abnehmen konnte, war die Spannung schon aus dem Spiel.

Das merket man dann auch bei Albert´s ersten 50 Schub (175, 36 Abräumen), er besann sich aber und kam im zweiten Durchgang auf 240 mit 87 abgeräumten Kegel, mit 415 zu 353 baute er den Vorsprung noch weiter aus.

Zu diesem Zeitpunkt war Jörg noch nicht anwesend, so musste Dax ran, er ist momentan in einer sehr guten Verfassung und sehr zuverlässig mit seinen Ergebnissen, mit 217 und 219 erreichte er die Tagesbestleistung und brachte weitere 65 Holz auf unserer Habenseite.

Mittlerweile kam Jörg, wir dachten schon an einen Ersatzspieler, Sepp Zillen hatte sich bereit erklärt und wollte schon sein Kegelsachen holen. Neger Jörg wusste nicht mehr wie man kegelt und verlies die Bahn bei 369, eigentlich hatte Jörg ja nur 84 Schub denn die restlichen16 waren alles Fehler, damit konnten die Johanneskirchener erstmals, mit 403, Holz für sich verbuchen.
30. Oktober 2009

Leider verloren

Müller 186 Anita 166

Pape 194 Inge 187

Stange 177 Vicky 161

Döring 196 Tina 197

Wilhelm 187 Susi 202

940 : 913 - 27 Holz

Gruß Inge
30. Oktober 2009

hallo zusammen das punktspiel der damen 1 b gegen die forellen aus moosach ging leider mit 3 holz verloren

die ergebnisse

Gerlinde 417 gegen Rosi 406

Silvia 387 gegen Traudl 421

Miri 409 gegen Sonja 382

Helga 417 gegen Sabrina 409

Gabi 432 gegen Claudia 446

Endergebnis 2061 zu 2064

nun sollten wir irgendwie in den nächsten spielen mal wieder gewinnen. dazu haben wir zu später stunde eine neue taktik ausgetüfftel, die natürlich an dieser stelle nicht verraten wird. wer sich aber selbst davon überzeugen will, obs funktioniert, kommt einfach am samstag, 7.11. um 14 uhr zu den damen von samstag

bis dahin viele grüsse und allen gut holz für die weiteren spiele gabi
30. Oktober 2009

Hallo alle zusammen

Der Punktekampf Anzing 2 gegen Siemens Ost 2 endete mit einem Gewinn von 15 Holz für Anzing. Die Ergebnisse

Albert 397 416

Christoph 405 400

Hans 407 432

Jörg 415 363

Dax 397 395

Gruß Dax
28. Oktober 2009

Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften

Am letzten Wochenende dem 23.Oktober bis 25. Oktober 2009 trafen sich die Besten Mannschaften im Breitensportkegeln in München. Für die Damen des SV Anzing war das Erreichen der Meisterschaft ein großer Erfolg. 1. Platz und damit Deutscher Meister im Breitensportkegeln mit tollen 1819 Holz erreichten: Zillner Margit 468, Rauh Gaby 451, Hettler Christine 443 , Holzinger Anita 457.

Auch bei den Mixed-Mannschaften startet eine SG Anzing/Moosinning und konnte die Vize-Meisterschaft feiern. Erreicht wurden 1876 Holz (Gabi Heidelberg 502/Anita Holzinger 493/Edgar Schrempf 446/Herbert Frank 436). Gabi Heidelberg spielte das beste Damen Ergebnis des Turniers und Anita Holzinger glänzte mit dem zweibesten Ergebnis der Damen.
28. Oktober 2009

Herren 1 verliert knapp gegen Grafing!!!

Jetzt hat uns das Verletzungspech voll erwischt. Der Harry verletzte sich am Freitag bei der DM und somit sprang kurzfristig der Hans ein. Auf diesem Wege möchte ich mich im Namen der Mannschaft für die hervorragende Arbeit unserer Bahnpfleger bedanken.

Begonnen hat allerdings der Heinz, der eigentlich auch schon voll zur Herren 1 gehört. Und das wohl auch nächste Woche. Insgesamt bestätigte er seine aufstrebende Form der letzten Spiele. Er kam auf seine Saisonbestleistung in der ersten Mannschaft 437 und verlor nur 2 Holz. Mit weniger Fehlern wäre mehr drin gewesen.

Der Hans bestand seinen ersten Einsatz in der BOL mit Bravour. Im ersten Durchgang war im die Nervosität noch anzumerken. Dies machte er jedoch mit einem guten zweiten Durchgang wieder wett und brachte es am Ende auf gute 416. Leider erwischte sein Gegenüber einen guten Tag und der Hans verlor 39 Holz.

Nun war ich an der Reihe. Meine mentale Schwächeperiode konnte ich nur auf die Vollen bekämpfen. Wegen vieler Fehler war nicht mehr drin als 449 Holz. Auch ich verlor 2 Holz und der Rückstand betrug nun -43 Holz. Der Titel des Negers der ersten Mannschaft war mir somit sicher.

Unsere beiden Schlusscheiber taten alles in ihrer Macht stehende, um das Spiel noch umzubiegen. Mit Traumgassen und wenigen Fehlern brachten es der Tom auf 473 (150 Räumen) und der Fritz auf 474 (156 Räumen) Holz. Für beide Spieler bedeutete dies Saisonbestleistung, nächste Woche einen Eintrag in die TOPTEN Liste, und die Bestätigung der Topform der letzten Wochen!! Leider reichte es am Ende nicht mehr zum Sieg.

Das Gesamtergebnis lässt uns jedoch für unsere Heimstärke und die folgenden Kämpfe wieder hoffen. Heinz 437 - 439 -2

Hans 416 - 455 -41

Ralf 449 - 451 -43

Tom 473 - 477 -47

Fritz 474 - 449 -22

Gesamt 2249 - 2271.

Vielen Dank an alle Fans (Inge, Gasse, Harry, Albert, Christoph, Hiase) die aber nicht nur wegen uns sondern bestimmt auch wegen Herren 4 gekommen sind, die parallel neben uns gegen den KC Poing spielten. Bericht folgt.

Nächste Woche geht's am Mittwoch zur KG Moosinning. Wir werden wieder alles geben um den nächsten Auswärtssieg zu feiern.

Gruß und "Gut Holz" für alle anderen Mannschaften wünscht MF Ralf
28. Oktober 2009

Die Herren 4 erspielten gestern 975 Holz gegen KC Poing 4.

In der letzen Woche hätte dies sicherlich noch zu einem Sieg gegenüber fast aller Mannschaften unserer Klasse gereicht. Nicht aber diese Woche … … und so unterlagen wir KC Poing 4 mit 975 zu 1007 Holz (-32 Holz) und kassierten nach 2 Siegen die erste Niederlage.

Die Ergebnisse im Einzelnen

Franz 197 - 231

Achim 192 - 178

Armin 170 - 183

Rüdiger 198 - 205

Dammerl 218 - 210

Vielen Dank auch noch an die Fans, die wir uns mit den Herren 1 teilen durften. Vielen Dank aber auch nochmals an unsere Spiel-Verstärkung aus der Damen 3, die nicht unwesentlich zum Sieg der Herren 4 am letzten Wochenende beitrugen.

Viele Grüße und „Gut Holz“ für alle anderen Mannschaften wünscht Achim
23. Oktober 2009

Herren I geben Rote Laterne ab !!!!!

In einem von beiden Seiten aus nervösen Spiel gewannen wir gestern beim KC Forstern mit 1929 : 2086 und holten somit die ersten 2 Punkte in der BOL.

Den Anfang machte ich mit 409, womit ich sehr zufrieden war denn im Gegensatz zum letzten spiel hatte ich diesmal keine Linde. Leider mußte ich auch diesmal wieder Holz abgeben da der Reiser Sepp auf 416 Holz kam.

Der Heinz hatte mit dieser Bahn auch so seine Probleme und mit seinem Gegenspieler. Dieser mußte nach 38 Schub im ersten Durchgang verletzungsbedingt von der Bahn und somit kam Heinz a bisserl aus dem Rhythmus. Er kam dann doch noch auf 407 Holz und machte damit 113 Holz gut da seine beiden Gegner nur auf 294 Holz kamen.

Unser Ralf hat im Moment ein mentales Problem und daher läuft es bei ihm nicht so Rund wie wir es letztes Jahr gewohnt waren. Er schob 398 Holz aber verlor nur 3 Holz da der Kern Leo auch nur 401 schob.

Der Tom war fast eins mit der Bahn denn er kam super zurecht mit ihr. Er kegelte mit 444 Holz Tagesbestleistung und zeigt uns, das man auch in Forstern was treffen kann außer Bekannte. Mit diesem Ergebnis machte er weitere 28 Holz gut da Mauritz Frank bei diesem Rückstand der letzte Biß fehlte und nur auf 416 Holz kam.

Somit ging der Fritz mit ungewohnten 131 Holz Plus auf die Bahn. Leider waren wir beim zuschauen nicht mehr so konzentriert( Sorry Fritz ). Das störte ihn nicht weiter und mit 428 Holz brachte er weitere 26 Holz auf die Haben Seite, da der Paulmann Rüdiger auch nur auf 402 Holz kam.

Jetzt haben wir unsere ersten 2 Punkte auf der Haben Seite und auch unsere miesen Holz wurden um fast 33% weniger...jetzt nur noch 322 statt 479.

Diesen Schwung wollen wir am Di 27.10.09 um 19:00 Uhr daheim gegen den Punktgleichen KC Grafing mitnehmen und auch daheim die ersten Punkte holen. Wir hoffen auf zahlreiche Fans.

Wünsche ein schönes Wochenende Gruß Harry
23. Oktober 2009

Bing - erste Damenmannschaft wieder Punkte nach Hause gebracht und somit ungeschlagen!

Bing - gewonnen mit 2183 zu 2045!

Bing - Gegner wurden total verunsichert, da komplette Änderung der Mannschaftsaufstellung! (Gerlinde als "Edeltraudersatz" schaffte nämlich die Anreise nicht pünktlich, um als Startscheiber loszulegen)

Bing - Margit als Schlussscheiberin das Tagesbestergebnis von 461!

Bing - näheres ist im Internet nachzulesen!

Bing - allen anderen Mannschaften noch gut Holz - Wünscht Euch der Neger!
21. Oktober 2009

die einzelnen Ergebnisse

Kerler Anton 422   -  Stoewahs Maximilian 411

Kraus Johann 410   -  Stortz Roman 389

Strigl Albert 426   -  Lutz Martin 418

Bernitz Jörg 392   -  Klinger Erwin 439

Päschke Heinz 422  -  Gregor Patrick 389

gesamt 2072 - 2046
21. Oktober 2009

hier der Bericht aus Steinhöring vom Vize-Pressesprecher der Damen II:

Der KC Steinhöring startete mit 0:6 Punkten in die Saison. Klar, dass sie heiß waren auf den ersten Sieg. Leider waren ausgerechnet wir ihr Opfer. Anfangs sah es noch recht gut aus. Die Steinhöringer begannen zwar mit 447 Holz, aber Miri hatte einen Super-Lauf. Ihr verdankt es der Jodelbär, dass er jetzt nur noch krächzt. Sie brachte uns mit einer sagenhaften Leistung mit 20 Holz in Führung. Dieses Ergebnis verdient es, im einzelnen genannt zu werden:

1. Durchgang: 129/90/219/2F.

2. Durchgang: 160/88/248/3F.

Tina's erster Einsatz in der 2. missglückte. Sie fand einfach keine Gasse (außer der Eule-Gasse)und musste mit 379 (215/164) Federn lassen. Dabei hatten wir noch Glück, dass die Hlinka Anneliese auch etwas murkste und "nur" 408 spielte. Tina's unreine Gangart hat wohl noch mit ihrer zurückliegenden Verletzung zu tun. Nun lagen wir 9 Holz zurück.

Unglücklicherweise baute ich diesen Rückstand gewaltig aus - nämlich auf 64 Holz. Olé, Viva España! Sämtliche Stiere aller Stierkampfarenen habe ich heute zusammengeschoben. Mit nur 3 Fehlschub brachte ich nicht mehr als 396 (197/199) Holz zusammen. Meine Gegnerin nutzte das schamlos aus und spielte 451.

Hase Gaby mit den gelben Kugeln hatte die Depressionen vom letzten Spiel inzwischen verarbeitet und zeigte, was in ihr steckt. Mit 457 Holz (218/239) machte sie nicht nur 40 gut, sie schielt mit einem Auge auch wieder in Richtung 1. Mannschaft.

Gabi mit den roten Kugeln hatte nun noch einen Rückstand von 24 Holz aufzuholen. Gegen die Müller Annelies allerdings keine leichte Aufgabe. Im ersten Durchgang hat Gabi die Hälfte schon gutgemacht (228 zu 216). Doch im 2. Durchgang fand sie dann doch noch eine Herde Stiere, die ich anscheinend übersehen hatte und diese bremsten sie dann gewaltig. Mit 193 verlor sie 20 Holz, sodass uns letztendlich 32 Holz zum Sieg fehlten.

Endergebnis 2152 zu 2120

Der einzige, der sich heute freute, war unser Schweindl- es wurde dank 9 Räum-Säuen kräftig gefüttert und ist jetzt um 25 Euro schwerer.

Gute Nacht und Gut Holz - vor allem für's Wochenende zur Deutschen Meisterschaft wünscht euch Helsch.
20. Oktober 2009



Herren Anzing III weiter ungeschlagen

Rückfahrt aus Assling mit 2 Punkten und 2071 Holz gegen 1996 von Inter Assling

Gigi 405 (+ 16)

Lugi 398 (+ 12)

Christoph 439 (+ 16)

Eule 383 ( -18)

Matthias 446 (+49)

Allen Mannschaften für Ihre Spiele diese Woche viel Erfolg! Matthias A.
19. Oktober 2009

Hallo liebe Kegelfreunde, heute kommt der Bericht über unser Spiel gegen Steinhöring mal aus einer zwar ungewohnten Ecke, aber ihr dürft mir glauben, diese Ehre habe ich mir redlich verdient.

Aber zuerst einmal von Anfang an.

Christine hat, da sie anschließend gleich wegmusste, dieses Mal an erster Position geschoben, und ihre Aufgabe trotz dieses unge- wohnt frühen Starts wie üblich souverän erfüllt und uns gleich mit 432 zu 403 Holz in Führung gebracht.

Unsere Verstärkung aus der Damen 1B, Helga, hat anscheinend die Belastung eines Doppelstarts gut weggesteckt und konnte mit 427 fast gleichziehen, hatte aber die stärkste Gegnerin erwischt und musste gegen Anneliese, die hervorragende 457 schob, Holz abge- ben.

Kathleen hat dann die Pflicht des Drittplatzierten, Vorsprung ausbauen!, erfolgreich erfüllt und mit 444 gegen 370 Holz wieder einiges an Boden gut gemacht.

Und dann kam Margit, die mit einem tollen Ergebnis von 467 gegen 397 Holz, wobei sie bei den zweiten 50 Schub insgesamt 96 Holz ohne Sau räumte, meine Vorgabe "Ich möchte gerne 150 gute Holz haben", beinahe noch erfüllt hätte

Bei einem grandiosen Vorsprung von 143 Holz konnte ich ja fast nichts mehr falsch machen, habe ich gedacht. Aber nach einer schönen Serie von Stieren usw. sah es dann zeitweise nicht mehr so gut aus. Wenn Annelies kein erbarmen mit mir gehabt hätte, wären schon mehr als die 44 Holz, die sie mir letztendlich abgenommen hat, drin gewesen. Mit einem Ergebnis von 405 zu 449 Holz gingen wir dann von der Bahn. Am Ende stand dann fest dass wir um 99 Holz gewonnen haben (2.175 zu 2076 Holz) und ich heilfroh bin, wenn Christine wieder die Position als Schlußscheiberin ausübt, da sie darin einfach die beste ist.

Ich wünsche allen noch ein schönes Wochenende und mein besonderer Gruß gilt der Damen 1B, die nächsten Dienstag nach Steinhöring fahren dürfen: "Mädels, macht es noch besser als wir".

Alles Gute, Anita
16. Oktober 2009

Wintereinbruch überträgt sich auf die Leistungen der 2. Herrenmannschaft von Anzing in Egmating.

Saisonauftakt mit einer Niederlage!

Egmating Anzing

Wenderot 386 Damerl 422

Eiler 439 Hias 374

Krüger 429 Hans 377

Schönwälder 420 Albert 390

Melzer 414 Toni 396

2088 1959

Allen anderen Anzinger Mannschaften wünsche ich mehr Erfolg!!

Gruß Hans
14. Oktober 2009

Herren 1 verliert auch das Derby!!!!

Leider gelang es uns auch im dritten Spiel gegen die Samstagler einen Sieg zu holen. Aber mit den vielen Fans im Rücken hatten wir wenigstens da einen Vorteil gegenüber nur 2 Fan`s des KC Samstag.

Der Griechen-Harry machte den Anfang. Man merkte im klar den dreiwöchigen Trainingsrückstand bei vereinzelten Schüben an. Am Ende kam er auf überzeugende 438, verlor aber gegen 477 gleich mal 39 Holz.

Der Heinz vertrat gestern den Messe-Reiner. Er begann nicht gut, rappelte sich aber zum Ende hin auf und brachte es auf 422 Holz. Leider schob der Gegner 444 und somit vergrößerte sich der Rückstand auf -61 Holz.

Nun war ich an der Reihe. Bin im großen und ganzen mit meiner Leistung zufrieden. Mit etwas mehr Glück bei den "Goldenen Schüben" wäre mehr als 434 ( pers.Saisonbestleistung) drin gewesen. Aber die bester Räumleistung der Heimmannschaft konnte ich wenigstens verzeichnen. Leider brachte es mein gegenüber auf 438 und somit betrug unser Rückstand - 65.

Der Tom kam ganz gut auf der für ihn ungewohnten vierten Position zurecht. Er brachte es auf 433 Holz was auch für ihn Saisonbestleistung bedeutete. Mit 446 Holz für Samstag waren wir nun -78 Holz hinten.

Für den Fritz war nun das Ziel, dass wir diesmal nicht wieder dreistellig verlieren wollten. Diese Zielvorgabe erfüllte unser "Mister zuverlässig" zu 100%. Mit 446 konnte zwar auch er seinen Gegner nicht halten, aber seine Formkurve zeigte vor allem beim Räumen (3 Fehler) wieder klar nach oben.

Harry 438 - 477 -39

Heinz 422 - 444 -61

Ralf 434 - 438 -65

Tom 433 - 446 -78

Fritz 446 - 463 -95

2173 - 2268

Vielen Dank an die vielen Fans für die Unterstützung. Nächste Woche geht es am Donnerstag in Forstern erstmals gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten. Wir werden versuchen diese Chance zu nutzen.

Viel Erfolg für alle anderen Mannschaften diese Woche wünscht MF Ralf
13. Oktober 2009

Anzing III holen erste Punkte für die Herren der Kegelabteilung des SVA

Deutlicher Sieg gegen Ajax Assling II mit 2154:2042 Holz, Tagesbester unser Jüngster Christoph Kornberger mit 458 Holz!

Gigi 429 Holz, Christoph 458 Holz, Zilly 399 Holz, Eule 414 Holz, Hias 454 Holz

Ein ganz dicker Dank an Sylvia Betzl, die uns durch 2 malige Getränkelieferungen vor dem Austrocknen bewahrte.

Wir wünschen allen Mannschaften in dieser Woche viel Erfolg! schöne Grüße Matthias Adlberger
8. Oktober 2009

Hallo meine lieben KegelfreundInnen,

nachdem Miriam beim Training ist (ich sage nicht welches), und unser Ladies Captain seit 5 Uhr beruflich unterwegs sein muss, habe ich mich ausnahmsweise zum Pressesprecher ernannt, auch wenn mein Spielergebnis nur im Mittelfeld liegt. Genug gequatscht - los geht's:

Miriam 396 gegen Meier Betty 402,

Susi 447 gegen Gruber Sabine 462 (Tagesbeste !),

Helga 397 gegen Stiglmeier Josefine 406,

Gaby 446 gegen Baumann Elisabeth 382 und

Gabi 442 gegen Stiglmeier Sonja 401 - uff - schnauf - hechel usw.

mit 2128 Holz und 75 guten Holz haben wir uns gegenüber letzem Spiel wahrlich gesteigert. Und mit unseren Ersatzspielerinnen hat Helsch wirklich ein glückliches Händchen bewiesen. So, meine Damen I, heute abend solltet ihr in Moosach 1. gewinnen, 2. mehr als 28 Holz gut machen - sonst, ja sonst müsstet ihr euch leider in der Tabelle hinter Anzing 1 B einordnen. Ich wünsche euch - trotzdem - ganz viel Holz, so das dies eine leicht lösbare Aufgabe wird!

eine glückliche Pressesprecherin wünscht noch gut Holz! Gaby

PS: Sonderaufruf: Anita hau' rein - erst in den Nudeltopf, dann in die Kegel!
8. Oktober 2009

Zweites Spiel, zweite Niederlage!!!

Leider konnten wir gestern auch nicht beim Vorjahresvizemeister KC Neufinsing punkten.

Unsere Millionenleihgabe Heinz ließ jedoch Anfangs etwas Hoffnung aufkommen. Er hielt mit zwei überzeugenden Durchgängen seinen Gegner sicher in Schach und brachte 429 Holz zusammen. Schuld daran war sicherlich, dass der Heinzi gestern seine eigenen Kugeln erstmals ausprobierte. Unser VORSPRUNG betrug +14 Holz.

Alle anderen Etatmäßigen Spieler der ersten Mannschaft schafften es auch diesmal nicht ihre jeweiligen Gegner im Griff zuhaben. Ich kam erstmals seit Jahren nicht über die 400er Grenze und spielte 394 Holz. Der Tom schaffte es knapp mit 401 rot zu schreiben. Der Reiner brachte sich, wegen vieler Fehler um ein weitaus besseres Ergebnis als 415 Holz. Einen schwarzen Tag erlebte auch unser Mister zuverlässig Fritz. Er schob nach Jahren mal wieder eine schwarze Zahl. Mit 385 Holz gab er am Ende noch einige Holz ab.

Doch nun zu den positiven Dingen. Unsere Fehleranzahl verringerte sich um ca. 25%. Unser Edelfan Kathleen gab wie immer 100%. Die Stimmung und Motivation innerhalb der Mannschaft beträgt immer noch 110%. Wir werden den Kopf nicht hängen lassen und weiter kämpfen!!!

Heinz 429 - 415 +14

Ralf 394 - 423 -15

Tom 401 - 448 -63

Reiner 415 - 454 -101

Fritz 385 - 445 -161

Gesamt: 2185 - 2024.

Am Dienstag kommt es zum Derby gegen den KC Samstag die überraschend am ersten Spieltag beim KC Moosinning gewonnen haben. Erfahrungsgemäß bringen die Nachbarn aus M. Schwaben immer viele Fans mit. Wir würden uns über jede Unterstützung aus den eigenen Reihen sehr freuen. Zeitgleich wird auch die Herren 4 die Punkterunde gegen Ajax Aßling 4 eröffnen. Am Dienstag gibt auch unser Griechen-Harry seinen Einstand in der diesjährigen Punktspielrunde. Leider wird er den, wegen Arbeit verhinderten, Reiner ersetzen müssen. Somit bleibt der Heinz wohl noch längere Zeit in der ersten Mannschaft.

Wünsche Damen 1 noch alles gute für Spiel heute Abend. Allen anderen Mannschaften die nächste Woche ins Punktspielgeschehen eingreifen mehr Erfolg als uns.

Gruß MF Ralf
6. Oktober 2009

Es schreibt die Pressesprecherin der 3. Damenmanschaft.

Gestern fand das Spiel gegen die 4. Herrenmanschaft statt, wo jeder zeigen konnte was er so drauf hatte, wir spielten 7 gegen 7. Für die Mannschaften und die Fans war es ein lustiger und spannender Abend der für die Damen positiv mit einem plus von 4 Holz endete.

Tina 205 - 168 Achim

Anita 171 - 188 Franz

Silvia 190 - 208 Armin

Vicky 179 - 189 Rüdiger

Inge 206 - 184 Dammerl

Mary 176 - 203 Christoph

Susi 207 - 190 Steff

LG Silvia
1. Oktober 2009

Damen I sichern sich die ersten 2 Punkte!

Helsch begann das Spiel, als Ersatz für Edeltraud (- ihr auf diesem Weg gute Besserung ! -). Mit sehr guten 441 Holz gab sie jedoch gleich mal 4 Holz an Zanella Alba (445) ab. Helsch hatte schon Angst an Muskelschwund zu leiden, da sich ihre Aktivitäten im Urlaub sehr in Grenzen hielten.

Nun musste ich als zweite ins Spiel, was für mich eine sehr ungewohnte Position ist, was sich dann auch gleich bei den ersten 50 Schub bemerkbar machte. Viel zu früh für mich zum kegeln traf ich abwechselnd Stiere oder Bohrer, da kommt man halt nur auf 187 Holz. Auch nach dem Bahnwechsel lief es beim Anscheiben (142) noch nicht so wirklich. Zeitweise war ich 60 Holz im Rückstand, da Hildegard Drahtschmid gleich mit 233 begann. Aber beim zweiten Räumen (90) lief es mir dann um so besser, mit insgesamt 419 zu 436 konnte ich meinen Rückstand auf 17 Holz reduzieren.

Nun kam Margit an die Reihe. Die hatte sich beim Golfen eine Rippenprellung geholt, weil sich so ein großer Stein ihrem Golfwägelchen in den Weg stellte. Aber so was hält eine richtige Keglerin nicht vom Scheiben ab - Dank sei der Schmerztablette -. Sie spielte 2 Superläufe (230 und 240 mit 0 Fehler!) und hatte damit das Tagesbestergebnis und schon waren wir mit 50 Holz in Führung.

Anita war als 4 wie immer sehr konstant mit ihrer Leistung, konnte aber - aufgrund eines Fehlers - Margit nicht mehr überscheiben und brachte es deshalb "nur" auf sehr gute 469 Holz.

Christine ging als Schlussscheiberin mit 99 Luftballons - äh Kegel - an den Start und konnte es jetzt ganz locker angehen. Zwei ebenfalls sehr gute Durchgänge brachten ihr 468 Holz - mit 2 Fehlern. Vorher wurde schon gerechnet, wie viel gute Holz mindestens erschoben werden müssen, weil unsere zweite Damen ja auch gewonnen haben. Auf den Bericht warten wir leider noch.

Am Ende des Spiels wurde von uns noch fachgesimpelt, dass es sich schon im Ergebnis bemerkbar macht, je mehr Fehler es werden, wie es sich bei Margit, Anita und Christine gezeigt hat! Für mich war es nur beruhigend, dass ich mit 152 beim Abräumen wenigstens das zweitbeste Räumergebnis hatte.

Mal schaun, wie es nächste Woche in Moosach läuft.

Bis zum nächsten Bericht grüßt und wünscht viel Holz allen Mannschaften!!

Neger Kathleen :
30. September 2009

Vorjahresmeister KC Isen deklassiert Aufsteiger Herren 1!!!!!!!

Eine Lehrstunde der besonderen Art erlebten wir gestern im ersten Spiel der BOL. Der amtierende Meister und Pokalsieger ließ nie einen Funken Hoffnung aufkommen das wir dieses Spiel gewinnen könnten.

Der Heinz begann nervös als Ersatz für den auf Rhodos befindlichen Harry. Aufgrund vieler Fehler beendte er sein Spiel mit 392 Holz und verlor gleich mal gegen den Groß Gerhard (431) -39 Holz.

Auch bei mir waren die Fehler zuviel. Mit dem Endergebnis von 428 Holz konnte ich am Ende zufrieden sein, verlor aber gegen einen glänzend aufspielenden Michi Gruber (494) -66 Holz. Hätte der Michi den "Goldenen" getroffen, wäre er sogar über 500 gekommen. Rückstand nun -105 Holz.

Der Tom begann furios. Er hatte zwar nicht viele Fehler aber auch kein Glück beim Abräumen. Zum Schluß standen bei ihm 424 Holz zu Buche. Er verlor gegen den Bittner Alex (451) auch -27 Holz.

Der Reiner war gut drauf, schwächelte aber ebenfalls beim Abräumen. Trotz vieler Fehler kam er auf 420 Holz. Doch auch der Groß Alex erwischte einen guten Tag mit 484. Mannschaftsrückstand nunmehr -196 Holz.

Für einen neuen Bahnrekord brauchte nun der Stiglmeier Heini 410 Holz. Keiner zweifelte daran das er dies nicht schaffen würde. Der Fritz konnte nur Anfangs Paroli bieten und kam auf sehr gute 452 Holz was die beste Einzelleistung von uns bedeutete. Heini brachte seine Kugeln meist in die richtigen Gassen was am Ende 479 Holz und einen klaren neuen Mannschafts-Bahnrekord bedeutete.

Heinz 392 - 431

Ralf 428 - 494

Tom 424 - 451

Reiner 420 - 484

Fritz 452 - 479

2116 - 2339, -223 Holz.

Tja, trotz allem lassen wir die Köpfe nicht hängen und schauen optimistisch in die Zukunft. Das nächste Spiel findet am Donnerstag beim Vizemeister in Neufinsing statt. Die Neufinsinger ließen bereits im Pokal mit 2359 Holz in Poing aufhorchen.

Vielen Dank noch an unsere Fans Kathleen und Inge. Gut Holz noch an die Damen 1 fürs Derby am Donnerstag.

MF Ralf
24. September 2009

Sensation im Anzinger Forsthof…. Serienkreismeister und Pokalsieger, Damen 1, verliert gegen 4. -ligisten Herren 2

Zu Beginn des Spieles überreichte ich den Damen einen Beruhigungstropfen in Form einer kleinen Flasche Eierlikör, das waren aber alle Geschenke die wir an diesem Abend zu verteilen hatten.

Die mit Ersatz (Tina und Inge) spielende Damenmannschaft (ohne Anita und Edeltraud) war eigentlich immer noch der hohe Favorit, denn jeder weiß um deren Stärken auch mit einer Tina und Inge. Inge kam, eigentlich nur als Zuschauer, sprang aber dann für Edeltraud ein, die kurzfristig absagen musste. Zumal Albert und Brezi bis zum Spiel keine Kugel mehr in der Hand hielten und spielten. Was man besonders bei Albert merkte, der beim ersten Durchgang mit 173 noch Holz an Inge Abgab aber nach dem Bahnwechsel auf 248 kam und uns erst einmal mit 421 zu 403 in Führung brachte. Tina(398), gleichmäßig mit 2 x 199, musste aber an Hans(434), der mit eigenen neuen Kugeln spielte, weitere 34 Holz abgeben. Der Vorsprung von Herren wuchs auf satte 54.

Aber nun kamen ja bei den Damen mit Margit, Kathleen und Christine, die "Fräulein´s Zuverlässig" denen ein solcher Rückstand keine Angst macht, und sie schoben natürlich ihre Zahlen, Margit 436, Kathleen 442 und Christine 436. Aber es hatte ja niemand damit gerechnet das Dax(426) , der gleich mit einem Fehlschub auf alle Neune anfing, nur 10 Kegel hinter Margit zurückblieb und Jörg(429), ohne Training, gegen Kathleen auch nur 13 Holz abgab. Christine die nun mit einem Rückstand von 31 Holz auf die Bahn ging hatte es Anfangs gegen mich sehr leicht, ich versuchte beim 1. Durchgang immer den rechten Bohrer zu treffen, was mir auch oft genug gelang. Im 2. Durchgang hatte Christine zwischenzeitlich schon dien Rückstand egalisiert, aber mit nur einem Fehlschub im zweiten Durchgang reichte es am Ende doch noch, für mich als Neger(414) und meiner Mannschaft, zum Sieg. Das Endergebnis dieses spannenden Spiel´s mit dem knappen Sieg und 9 Holz Vorsprung lautete nun 2124 zu 2115.

Um Unsere Mädel´s ist es mir nicht Bange, wenn dann auch noch die Familie Holzinger in das Geschehen mit eingreift sind die wieder sehr gut für die kommende Saison aufgestellt. Sorgen mache ich mir nur um meine Mannschaft. Wo soll das nur hinführen wenn die weiter so gut spielen?

Gruß Heinz Serienkreismeister - und Pokalsiegerbezwinger
23. September 2009

Vereinsmeisterschaft Damen 2009

  Volle ges. Abr. Fehler Platz
Gaby 308 449 141 3 1.
Kathleen 303 447 144 8 2.
Christine 293 443 150 5 3.
Tina 314 442 128 8 4.
Margit 299 441 142 5 5.
Miri 287 413 126 9 6.
Gerlinde 296 412 116 5 7.
Helsch 292 408 116 12 8.
Silvia 283 384 101 13 9.

23. September 2009

Herren I gewinnen standesgemäß beim KC Forelle Moosach I

Mit einem am Ende deutlichen 1940 : 2029 Sieg fuhren wir aus Moosach nach Hause und sind nun im Pokal eine Runde weiter. Am Anfang sah es allerdings gar nicht gut aus für uns. Ich kam mit dieser Nostalgie Kegelbahn gar nicht zu recht und musste am Ende mit 387 auch noch 4 Holz abgeben. Man muss dazu sagen, keine einzige Sau bei 100 Schub.

Jetzt hofften wir auf die Wende durch unseren MF Ralf, da er nach seinem Auftritt bei der Saisoneröffnung noch was gut zu machen hatte. Leider kam auch er nicht mit der Bahn zurecht und kam trotz der wenigsten Fehlschub (4) und auch das wenigste im Abräumen (122) nur auf 384 Holz. Gut das sein Gegenspieler im zweiten Durchgang eine Fehlschubserie einbaute, so verlor er nur 11 Holz, aber er schaffte es zumindest schon mal eine Sau zu kegeln wenn es auch nur in die Vollen war.

Aber jetzt kam ja der Tom und er schaffte es gleich im ersten Durchgang über die magische 200 Grenze zu kommen. Auch im zweiten Durchgang zeigte er sein Können und kegelte nochmals einen roten und mit seinen 403 Holz machte er den Rückstand bis auf 1 Holz gut. Man muss allerdings dazusagen, dass er nur 10 Fehlschub hatte und da eventuell mehr drin gewesen wäre.

Nun war der Zeitpunkt gekommen das Spiel zu drehen, denn diese Bahn gehört ja bekanntlich zu Reiners Lieblingen was er auch hervorragend unter Beweis stellte. Mit Tagesbestleistung von 431 Holz zeigt er als erster von uns Normalform und schon waren wir um 57 Holz vorne. Man muss dazusagen, das die beiden letzten Kegler aus Moosach mental im Pokalspiel der Löwen waren und somit nicht so konzentriert bei der Sache. Auch Reiner schaffte es eine Sau zu kegeln, jetzt hatten wir schon 2 bei 400 Schub.

Der Fritz hatte jetzt nur die einfache Aufgabe den Sieg nach Hause zu schaukeln und nachdem der Klaus noch im Siegstaumel der Löwen war, ist ihm das auch gut gelungen. Mit der ersten Räumsau und zwei weiteren in den Vollen kam er auf 424 Holz und machte noch mal 32 Holz gut.

So war es ein schöner und erfolgreicher Abend für beide Mannschaften in Moosach, den die waren froh das die Löwen gewonnen hatten und wir, dass wir sie geschlagen haben und vor Weihnachten nochmals kegeln dürfen. Ich wünsche unserem Mannschaftsführer einen schönen Tag, denn er hat heute Stress in der Arbeit und so kam ich in den Genuss den Bericht zu schreiben. Nachdem wir ohne Fans in Moosach waren, hoffen wir aber auf zahlreiche Unterstützung beim 1.Heimspiel in der BOL am Dienstag 29.09.09 um 19:00 Uhr gegen den KC Isen I.

Gruß Harry
19. September 2009

Vereinsmeisterschaft Damen 2008

  Volle ges. Abr. Fehler Platz
Christine 314 474 160 6 1.
Gaby 301 450 143 5 2.
Helsch 292 443 144 5 3.
Gerlinde N. 305 439 141 3 4.
Tina K 292 432 147 7 5.
Margit 296 430 133 3 6.
Silvia 280 403 132 6 7.
Kathleen 278 385 141 8 8.
Miri 270 374 142 14 9.
Anita B. G 269 372 124 10 10.
Mary 253 351 116 13 11.

16. September 2009

Herren 1 gewinnt souverän Dreikampf!!!!

Teilweise Überragende Ergebnisse waren schuld, dass der Bezirksoberligist Anzing gegen den Bezirksligisten Steinmeir Markt Schwaben und Kreisligist Johanneskirchen einen nie gefährdeten Sieg im Freundschaftvorbereitungsspiel einfuhr. Gespielt wurde übrigens auf Bahn 1 - 2 - 5. Eine gelungene Generalprobe für das bevorstehende Pokalspiel nächsten Mittwoch bei Forelle Moosach.

Johanneskirchen

382 404 418 406 388

1998

Steinmeir M.S.

430 459 477 397 432

2195

Anzing

Harry 471 Fritz 471 Tom 446 Reiner 419 Ralf 412

2219

Vielen Dank an unsere beiden Edelfans Kathleen und Heinz für die Unterstützung.

Gruß Ralf
1. Juli 2009

Herren 1c spielten im Landkreispokal in Grafing!!!!

Luschtig war's auf alle Fälle. Mit drei Keglern aus der zweiten und dritten Mannschaft, die sich übrigens sofort zum einspringen bereit erklärt haben, spielten die Stammspieler Kain & Kain im Kegelkeller.

Mit dem Harry begannen wir bei gefühlten 30°C und 90% Luftfeuchte unser Spiel. Leider kam er nicht so gut in die Gassen, was wohl an den vielen gespielten Meisterschaften lag. Wahrscheinlich ist der Harry übertrainiert und kündigte bis zur Bayrischen Meisterschaft eine schöpferische Pause an. Mit 391 Holz war er nicht sehr zufrieden. Luschtig war's auf alle Fälle.

Der Dax, normalerweise Schlussscheiber in der zweiten schrammte Anfangs knapp an einer gelben Karte vorbei. Er bemerkte jedoch selber vor dem ersten Probeschub, dass er noch Strassenturnschuhe an hatte. Ohne Druck kam er aber auch nicht mit der Bahn und der ungewohnten Position zurecht. Mit 378 Holz gehörte ihm der Titel "Tageswuidsda"!!!!! Luschtig war`s auf alle Fälle.

Mit dem Tom trat nun ein Etatmäßiger Spieler der ersten Mannschaft an. Noch ganz verträumt von der Autofahrt mit seinem neuen Auto versuchte er sich auf`s Kegeln zu konzentrieren. Mit überzeugenden 403 Holz qualifizierte er sich sofort für die anstehenden Bay. Meisterschaften am 18.07. in Augsburg. Luschtig war's auf alle Fälle.

Derzeit einen einzigartigen Lauf hat der Heinzi. Bei den Meisterschaften trumpfte er mit sehr guten Leistungen auf. Dies wollte er natürlich auch gestern zeigen. Mit guten 407 Holz bestätigte er seine Berufung in den Anzinger Kader für die anstehenden Bay. Meisterschaften. Luschtig war's auf alle Fälle.

Zu guter letzt musste noch einer zeigen das es auch besser geht. Trotz vieler Fehler kam ich auf zufriedenstellende 422 Holz. Ich schaffte mit dieser Zahl den psychologisch wichtigen Sprung über die 2000er Grenze. Heute früh rief mich übrigens der Nationalmannschaftstrainer an.....;-))) Gesamtergebnis: 2001 Holz. Luschtig war's auf alle Fälle.

Wir hatten auf alle Fälle die volle Gaudi und wollen uns noch ganz herzlich bei unserm "Edelfan" Kathleen für die wertvolle Unterstützung bedanken.

Wünsche noch einen schönen Sommer und viel Erfolg bei der Bay. Meisterschaft. Gruß Ralf
19. Mai 2009

Vereinsmeisterschaft Herren

  Volle ges. Abr. Fehler Platz
Harry 309 469 160 1 1.
Matthias 321 464 143 5 2.
Reiner 308 452 144 8 3.
Thomas N. 309 450 141 4 4.
Thomas K 292 439 147 6 5.
Ralf 303 436 133 5 6.
Heinz 300 432 132 6 7.
Hans 289 430 141 7 8.
Jörg 286 428 142 7 9.
Thomas G 288 412 124 9 10.
Albert 294 410 116 7 11.
Dax 296 409 113 12 12.
Eule 276 404 128 11 13.
Franz 278 383 105 14 14.
Rüdiger 278 373 95 12 15.
Sepp 284 355 71 22 16.
Armin 260 347 87 16 17.
Achim 249 337 88 15 18.

27. März 2009

Aus Zeitmangel (dringende berufliche Termine) leider nur ein kurzer Kurzbericht

Spannend war es gestern auf jeden Fall, und der Forsthof war ausverkauft. Es gab kein Eintrittkarten mehr.... Danke an die vielen vielen Fans.....

Die Ergebnisse im Einzelnen

Gerlinde 425: 419

Miri 452 : 438

Helga 457 : 461

Gabi 416 : 457

Kathleen 469 : 452

2219 : 2227 = + 8 Holz für MS

Ich wünsche allen die in die verdiente Sommerpause gehen eine gute Erholung und bei denen wo die Saison jetzt erst richtig los geht viele und gute Holz

Bis bald Gabi Heidelberg
27. März 2009

ein paar Zeilen zu unserem letzten Spiel

Eine unnötige und nicht tragische Niederlage zum Abschluß der Punkterunde gegen Absteiger Ajax Assling: Anzing III - Ajax Assling III 2028:2045 Holz

Gigi 393 Holz

Lugi 412 Holz

Cilly 399 Holz

Eule 390 Holz

Harry 434 Holz

Sehr gute Leistungen brachten unser Edel-Ergänzungsspieler Luggi und natürlich Harry, der nur sehr geringfügig unter seinem Schnitt blieb. Bei 50 Fehlschub der Mannschaft braucht man nicht lange überlegen, warum das Spiel verloren wurde. Die III. Mannschaft freut sich über Harrys tolle Rückrunde, die jedoch auch die Konsequenz hat, dass wir ihn in der nächsten Saison nach oben abgeben müssen. Viel Glück Harry!

Matthias Adlberger
26. März 2009

Punktspiel Herren IV gegen Forelle Moosach V

Dammerl 225 Holz Mannschaft + 31

Franz 158 Holz " + 2

Achim 173 Holz " - 8

Rüdiger 164 Holz " - 69

Armin 200 Holz " - 67

Insgesamt 920 zu 987. Dammerl brachte uns gleich zu Anfang mit einer super Leistung in Führung. Dann mussten wir kurzfristig umstellen, weil Franz körperlich nicht fit war, was sich dann auch im Spiel widerspiegelte. Achim zog super an, aber beim Räumen tat er sich sichtlich schwer und Rüdiger ging es genau anders herum. Und zu allem Überfluss drehte dann unser Gegner auf und brachte uns in großen Rückstand. Ich selbst konnte das Spiel leider nicht mehr drehen, bin aber trotzdem mit meiner letzten Serie recht zufrieden. Zusammenfassend war es eine gute Saison und wir haben es endlich geschafft den Keller zu verlassen und sind eine Stufe weiter nach oben geklettert. Mit etwas Glück heute, wären es 2 Stufen gewesen. Das wollen wir in der nächsten Saison weiter ausbauen. Schön wäre es, wenn dann wieder Luggi mitspielt. Zusätzlich bekommen wir mit Vic eine vielversprechende Verstärkung und freuen uns schon darauf.

Der 2. Damenmannschaft wünschen wir heute abend noch viel Holz und bringt 2 Punkte nach Hause.

Vielen Dank an unsere Fans.
26. März 2009

KC Kerler gewinnt mit fach-frau/männischer Unterstützung gegen den KD Isen II.

Aus taktischen Gründen ließen wie diesmal (Kerler)Albert beginnen, ohne fach-frau/männischer Unterstützung von (Kerler)Andrea lautete das Ergebnis am Ende (206/205 405), Sein Gegner hatte aber 439 und wir waren 28 Holz im Rückstand. (Kerler)Andrea kam später und nutze dann am Ende des Spiel´s noch die Gelegenheit und zauberte muskelkaterverdächtige 218 auf die Bahn.

(Kerler)Hans konnte dann unter fach-frau/männischer Anweisung von (Kerler)Birgit mit (216/221 437) die Bahnen verlassen, er hatte damit die Mannschaft mit + 87 in Führung gebracht, sein Gegner hatte gerade einmal 322.

Unter fach-frau/männischer Leitung von (Kerler)Margit brachte es unser (Aushilfs-Kerler)Sepp mit (200/202) auf 402, ebenso wie sein Gegenüber.

(nicht-Kerler )Heinz mit fach-frau/männischer Unterstützung von (nicht-Kerler)Kathleen wollte unbedingt seinen Spitzenplatz in der Kreisliga-Schnittliste untermauern, mit (218/222) insgesamt 440 schaffte er das auch, mit 7 Holz mehr als sein Gegner.

Der, aus unserer Not geborene Schlußscheiber, Kerler Anton setzte das "i" Tüpfelchen auf das Spiel, mit 444 (219/225) sorgte er für die Tagesbestleistung und den Endstand von 2134 zu 1980. Wo war bloß der fach-frau/männischer Beistand von Kerler Gitti?

Gruß vom (nicht-Neger) und (nicht-Kerler) Heinz
24. März 2009

Herren 1 bleibt in der Rückrunde auswärts ungeschlagen!!!!!!

Mit dem neunten Sieg in Folge feierte die Herrenmannschaft um Mannschaftsführer Ralf Kain zum Abschluss der Saison einen Sieg beim Absteiger Neufinsing 2.

Ich durfte diesmal beginnen. Mit 471 hielt ich meinen Gegner Willi Liegl (426) sicher in Schach, obwohl ich nach 50 Schub noch in Rückstand war, holte ich einen Vorsprung von +45 Holz heraus.

Bruder Tom war als nächster an der Reihe. Anscheinend war die Umstellung als zweiter zu spielen doch eine große Hürde. Anfangs hatte er kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu. Auch er war nach 50 Schub klar im Rückstand. Mit enttäuschenden 400 verlor er 10 Holz gegen Toni Fuchs. Dieses Ergebnis reichte um den Titel "Saisonneger" zu erhalten.

Als drittes waren die jeweils Ältesten, Erfahrensten und Routiniertesten Spieler beider Mannschaften Spieler an der Reihe. Der Hiase als Gasseersatz machte jedoch kurzen Prozess gegen den Edi Biendl. Mit 447 zu 392 behielt er klar die Oberhand. Mit diesem Ergebnis erhielt er gestern den Titel "Bester Ersatzergebnisspieler" in der ersten Mannschaft. Danke fürs aushelfen Hr. Präsident.

Reiner Betzl spielt seine gewohnt sichere Kugel. Doch auch er konnte beim ersten Durchgang keinen Vorsprung erzielen. Am Ende hatte er den Hans Franz jedoch klar im Griff und konnte einen 451 zu 445 Sieg erzielen.

Als Schlusscheiber war nun der Fritz an der Reihe. Nach 50 Schub im Hintertreffen holte er nach dem Bahnwechsel jedoch souverän auf und spielte überzeugende 460 Holz gegen den Toni Morawitz (411). Der Sieg war perfekt.

Liebe Kegelfreunde, so sicher wie das Endergebnis aussah war es nicht. Den hätten wir gestern nur jeder 50 Schub gespielt, wären wir als Verlierer von der Bahn gegangen. Danke noch an den Toni für die "TerminverschiebungsGoaß`nmaß" und an den Wirt Wolfgang für die beiden Weißbiermaß für den Meistertitel.

Mit nunmehr 38:6 Punkten und + 1280 Holz sind wir nun endlich mal wieder in der höchsten Liga der KKR Ebersberg/Erding angelangt. Priorität hat natürlich den Abstieg zu verhindern und für die eine oder andere Überraschung dort oben zu sorgen.

Einzelergebnisse:

425 - Ralf 471 +45

410 - Tom 400 +35

392 - Hiase 447 +90

445 - Reiner 451 +96

411 - Fritz 460 +145

2081 - 2229

Vielen Dank an die für ein Auswärtsspiel recht zahlreich erschienenen Fan`s: Kathleen, Silvia, Mary, Gabi, Heinz, Armin, Werner, Rüdiger und Achim. Wünsche euch allen einen ähnlich erfolgreichen Saisonabschluss.

Gruß MF + TF + AS + M Ralf
23. März 2009

Hier ist der Bericht eines Dunkelhäutigen,der von sich mehr erwartet hat, aber trotz meiner miesen Leistung haben wir dank meiner Mannschaftskollegen u. Kollegin gegen Kirchseon 3 gewonnen.

174 - 186 Franz

161 - 204 Rüdiger ( Eine Topleistung mit 0 Fehler )

162 - 160 Mary

199 - 152 Werner

182 - 200 Armin ( Mein Retter )

----------------

878 - 902

Wir gewannen unser Spiel um 24 Holz.

Ich hoffe dass ich meine zwei Finger nicht zu oft Quälen muß, und wünsche den anderen Mannschaften in dieser Woche gut und ganz viel Holz.

Viele Grüße Werner
23. März 2009

Sonntag 22.03.09 - Erding 1 - Anzing 2

Noch bevor das Spiel in Erding begann, hatten wir schon die ersten Schwierigkeiten zu überwinden. Der Karl Manfred stellte nämlich bei der Passkontrolle fest, dass die Damen auf den Fotos in den Pässen viel besser aussehen als die anwesenden. Das kann aber nicht sein, sind es doch dieselben - nur mit ein paar Jährchen Unterschied.

Während er sich davon überzeugen ließ, putzten die Erdingerinnen noch die Bahn, da die Kellerdecke undicht ist und im Geschoß darüber geduscht wurde. Durch Abdichten mit Lumpen und Aufhängen von Auffanggefäßen an der Decke konnte glücklicherweise verhindert werden, dass wir im Regenmantel scheiben mussten.

Da die Erdingerinnen absteigen und wir nächstes Jahr nicht dort spielen (müssen), werden wir auch nicht erfahren, ob sie für ihre alte Bahn eine Abwrackprämie kassieren und evtl. eine neue Bahn bekommen, bei der dann auch die Heizung nicht nur zur Dekoration an der Wand hängt. Auf der Bahn hatte es nämlich in etwa die Temperatur wie in Ismaning, als die 1. Herren dort antrat.

Unsere Startscheiberin Gerlinde war heute die konstanteste und ließ sich nicht anmerken, dass die beiden Bahnen total unterschiedlich sind. Mit 210 und 204 gingen wir um 11 Holz in Führung. Dabei gelang ihr das Kunststück, beim 26. Schub eine Autobahn auf einen Schub hinzustellen.

Miri begann auf der "schlechteren", der linken Bahn. Gerade mal 180 brachte sie zusammen. Auf der "besseren" rechten Bahn schob sie zwar auch "nur" 138 an, aber dann räumte sie sage und schreibe 98 Holz und brachte es auf insgesamt 416 Holz. Sie verlor damit 6 Holz, Vorsprung noch 5 Holz.

Unsere fußlahme Kathleen biss die Zähne zusammen und zeigte uns, dass man auch mit demoliertem Meniskus Bestleistung spielen kann, was heute allerdings nicht allzu schwer war. Auf der "guten" Bahn gelangen ihr 221, auf der anderen immerhin 196 (gesamt 417). Ihre Gegnerin machte es besser und brachte uns mit 9 Holz in Rückstand.

Ich begann wie Miri auf der schlechteren, brachte aber nicht mal 180 zusammen. Mit 177 und einer Mischung aus Wut und Frust wechselte ich die Bahn. Meine Gegnerin legte 215 vor. Die 38 verlorenen Holz aus dem 1. Durchgang wollte ich unbedingt wieder gutmachen. Jetzt ging es genau umgekehrt. Meine Gegnerin auf der linken Bahn schob nur noch Stiere und Bohrer und bei mir lief es besser, sodass ich ihr im 2. Durchgang mit 210 ganze 48 Holz abnehmen konnte und unseren Vorsprung auf beachtliche 1 (in Worten: EIN) Holz schraubte.

Gabi begann nun auf der guten Bahn. Der Vorsprung war zwar nicht gewaltig, aber so locker hätte sie es auch nicht nehmen müssen. Mit 190 machte sie 9 gute. Ich gestehe, ich sah tiefschwarz, als sie mit nur 10 Holz Vorsprung auf die schlechte Bahn musste. Jetzt zeigte Gabi auf einmal, was in ihr steckte - und in der verfluchten linken Bahn. Mit 220 Holz konnte sie ihrer Gegnerin nochmal 18 abnehmen und uns damit 2 Punkte sichern.

Die Erdingerinnen hatten trotzdem beste Laune und stellten uns eine Goaßnmaß her, die erstaunlicherweise sehr schnell leer war. Wir haben sie natürlich nicht allein getrunken, sondern unserem Fan Heinz und den Ersatzspielerinnen Silvia und Inge auch ein bissl was abgegeben.

Die Ereignisse am Rande lasse ich weg, wer aber den Wirt in Erding kennt, kann sich ungefähr vorstellen, was sich abgespielt hat (oder die Inge fragen).

Am Donnerstag ist unser letztes Saisonspiel gegen den KC Samstag. Ein Sieg wäre schön, ist aber ungefähr so wahrscheinlich, als dass Bayern gegen Barcelona gewinnt.

Einen guten Start in die Woche, vor allem natürlich unserer Ersten, die gleich am Montag antreten wünscht euch

Pressesprecherin Helsch
21. März 2009

Kirchseeon war gestern kein Wintermärchen - klare Niederlage für Herren III im Spiel um die goldene Ananas

Die Highlights vorweg:

- Armin hatte einen erfrischenden Auftritt und war unser Bester mit 405 Holz

- Eule hat schon mal für die nächste Saison als Schluss-Scheiber geübt und auf schwierigem Gelände respektable 389 Holz abgeliefert

- Lugi findet zunehmend Gefallen an der Rolle des "Pressesprechers"

Die Ergebnisse:

Gigi 395 Gegner 422 Differenz Mannschaft -27

Lugi 362 410 - 65

Armin 405 445 - 115

Matthias 402 386 - 99

Eule 389 403 - 113

Ausblick: bei unserem letzten (Heim-)Spiel am kommenden Mittwoch werden wir uns mit einem Sieg verabschieden!

Matthias Adlberger
18. März 2009

Herren 1 macht mit Derbysieg die Meisterschaft perfekt!!!!!

Der Spielplan wollte es so. Am vorletzten Spieltag kamen beide Tabellenführer, Aufsteiger und Schnittbesten Mannschaften der Bezirksliga auf den Anzinger Bahnen zum Showdown. Es war ein Spitzenspiel, dass auf alle Fälle das Prädikat "sehr wertvoll" verdient hat. Gleich zu Beginn zeigten die Tabellenzweiten Poingner das sie keinesfalls als Punktelieferant nach Anzing gekommen sind.

Wolfgang Kablau spielte mit sehr guten Durchgängen (250/255) insgesamt 505 Holz. Somit Bahnrekord und den ersten 500er auf den Anzinger Bahnen. Als Ersatz für den in Urlaub befindlichen Stammspieler Thomas Gassner war für uns Harry Radl trotz gutem Ergebnis von 437 ziemlich machtlos gegen Wolfgang.

Doch der Tabellenführer gab nicht auf. Der derzeit in Topform befindliche Mannschaftsführer Ralf Kain nahm als zweiter Scheiber seinem direkten Konkurrenten Steffen Wünsch mit 460 Holz gleich mal 31 Holz ab. Die Aufholjagd begann.

Bruder Thomas Kain machte es ihm gleich nach. Mit überzeugenden 443 Holz holte er gegen sein Gegenüber Hans Lutz 402 Holz nochmals 41 Holz auf, was nunmehr erstmals einen Vorsprung von +4 Holz bedeutete. Dieser Vorsprung sollte nicht wieder abgegeben werden.

Reiner Betzl erzielte ausgezeichnete 451 Holz und erkämpfte gegen Erwin Klinger (401 Holz) +55 Holz Vorsprung für Anzing.

Der Ex-Poingner Fritz Fuchs hatte es nun selber in der Hand einen Sieg gegen seine ehemaligen Mannschaftskollegen zu erzielen. Die Meisterschaft war zum greifen nah. Fritz baute mit starken 456 Holz gegen sein Gegner Heribert Strasser (443 Holz) den Anzinger Vorsprung auf +67 Holz auf und ließ die Mannschaft jubelnd die Meisterschaft feiern.

Mit 2247 - 2180 konnte am Schluss die erste Männermannschaft des SV Anzing mit 36:6 Punkten den ersten Tabellenplatz festbetonieren. Bei noch einem ausstehenden Spiel sind die Anzinger nicht mehr einzuholen und steigen mit dem KC Poing in die höchste Spielklasse der Kegelkreisrunde Ebersberg/Erding in die höchste Bezirksoberliga auf.

Einzelergebnisse:

Harry Radl 437 - Wolfgang Kablau 505 -68

Ralf Kain 460 - Steffen Wünsch 429 -37

Thomas Kain 443 - Hans Lutz 402 +4

Reiner Betzl 451 - Erwin Klinger 401 +55

Fritz fuchs 456 - Heribert Strasser 443 +67

An dieser Stelle möchte ich mich, im Namen meiner Mannschaft, noch bei allen Fans die gestern da waren (Kathleen, Anita B., Margit, Edelfan Silvia, Joschi, Heinz, Franz und Werner) für die tolle Unterstützung bedanken. Dies gilt natürlich auch für alle Fan`s die uns im Laufe dieser ausgezeichneten Saison begleitet haben.

Soeben kamnoch eine Meldung der Polizeiinspektion herein. Es wurde nächtliche Ruhestörung (gegen 0.30 Uhr) im Bereich Betzl-City durch Autofahrer die mit heruntergelassenen Fenstern, die Stereoanlage auf Anschlag, mit dem Queen Titel "We are the Champions" die nächtliche Ruhe empfindlich störten. Die PI ist für jeden Hinweis dankbar.

Viele Grüße vom MF + TF + AS + Meister

Ralf
13. März 2009

Herren 1 gewinnt siebtes Spiel in Folge in Moosinning 2 !!!!!!!

Ein tolles Spiel gegen einen Gegner der in der Rückrunde seit sieben Spielen nicht mehr verloren hat. Wir waren also vorgewarnt die Moosinninger Reserve nicht zu unterschätzen.

Der Harry ging sehr sicher auf seine "alten Bahnen" Der Beginn war furios. Nach dem Bahnwechsel musste jedoch der schwarze Stift auf der Tafel herhalten. 435 Holz waren gut für + 14 Holz Vorsprung.

Ich kam auch bei den ersten 50 Schub gut in die Gassen. Auch bei mir konzentrationsschwächen nach dem Bahnwechsel. Sehr gute 466 Holz reichten jedoch um die Tagesbestleistung (endlich!!!) zu erzielen.

Mit + 68 Holz ging der Tom auf die Bahn. Er hatte sehr zu kämpfen um eine gute Zahl zu erreichen. Mit überzeugender Räumleistung erzielte er 429 Holz. Leider verringerte sich unser Vorsprung auf +49 Holz.

Der Reiner hatte durchwegs mit einer zu geraden Kugel zu kämpfen. Etliche Stiere und "Bauschen Fünfer" machten ein besseres Ergebnis zunichte. Dank der besten Räumleistung des gestrigen Abends (160 Holz) brachte er es noch auf 424 Holz und konnte seinen direkten Konkurrenten halten.

Auch der Fritz legte los wie die Feuerwehr. Nach 50 Schüben (256) war er nicht weit weg vom ersten 500er für Anzing. Leider hatte er einen unerklärlichen Einbruch nach dem Bahnwechsel. Es machte das Gerücht die Runde, dass sein vorab verspeistes Mega Cordon Bleu in der Magengegend verrutschte und somit kein besseres Ergebnis zustande kam. Letztendlich hielt auch er seinen Gegner in Schach (trotz schwarzer Zahl im zweiten Durchgang) und machte unseren Sieg mit 447 Holz perfekt.

Zu erwähnen wäre der Unterschied zwischen den ersten und zweiten Durchgängen. 1189 - 1012 spricht eine klare Sprache. Vielen Dank an dieser Stelle an die vielen Fans ( Susi, Inge, Kathleen, Helsch, 2. Präsidentin Christine, Silvia, Heinz, 1. Präsident Hiase, Werner und nicht zu vergessen 3 Ismaninger Kegler) die den Weg nach Moosinning nicht scheuten und uns lauthals unterstützten. Dieser Sieg ist auf alles Fälle auch euer Verdienst.

Einzelergebnisse:

421 - Harry 435 +14

412 - Ralf 466 +68

448 - Tom 429 +49

405 - Reiner 424 +68

441 - Fritz 447 +74

2127 - 2201.

Somit sind wir immer noch mit vier Punkten Vorsprung Tabellenführer. Seit letzter Woche steht mit Poing auch der zweite Aufsteiger fest. Und der Spielplan will es so, dass am Dienstag das Spitzenspiel der BL in Anzing steigt. Die beiden Tabellenführer und Schnittbesten Mannschaften geben ihre Visitenkarte beim "Bezirksligaabschiedsspiel" ab. Nur mit einem Sieg können wir uns nach dem Spiel auch MEISTER nennen. Ich tippe auf 4500 Holz die morgen fallen werden. Wir werden alles geben um dieses Spiel zu gewinnen und würden uns über jeden Fan freuen.

Viele Grüße und eine erfolgreiche Woche wünscht MF + TF + AS Ralf
13. März 2009

Herren IV hatten keine Chance gegen Markt Schwaben IV

Anbei die Ergebnisse:

Reischl, Franz 190 233

Ludwig, Werner 188 208

Haußler, Achim 170 227

Fabian, Rüdiger 169 209

Rauh, Armin 185 230

902 1107

Damit hat Anzing IV mit 205 Holz verloren, aber wenn der Gegner eine neue 50-Schub Bestleistung aller Markt Schwabener-Mannschaften aufstellt…

Viele Grüße Achim
13. März 2009

Einen wunderschönen Freitagvormittag!

Die Devise für den gestrigen Abend konnte nur sein: Der Gewinnner heisst - SV Anzing!!!

Da wir gestern als Gäste anreisten, begrüßte uns die Heimmannschaft gleich mit einem großen Banner mit Gratulation zur Meisterschaft. Aus taktischen Gründen haben wir die Mannschaftsaufstellung etwas abgeändert. Doch siehe da, auch unsere Gastgeber taten dies. Unsere Edeltraud souverän wie immer legte gleich mit 454 Holz los. Aber auch Gerlinde legte sich ins Zeug mit 433 Holz. Im Spiel Mannschaftsführer gegen Mannschaftführer (Christine 422 + Miri 390) konnte ich mit Mühe einen kleinen Vorsprung erzielen. Die Gaby trat gegen die Silvia an, die kurzfristig anstatt der Kathleen spielte, mit 432 zu 397 Holz. Die Margit mit neuen Kugeln, ungetestet startete gleich im ersten Durchgang mit 250 Holz. Helsch legte 223 dagegen. Beim 61. Schub taktierte unser Gastgeber mit einer Auswechslung und die Inge durfte weiterscheiben. Aber die Margit im Kegeltunnel erreichte suuuper 484 Holz zu 438. Anita und Gabi unsere Schlußscheiberinnen hatten am Ende 442 zu 420 Holz. Das Endergebnis von 2078 zu 2234 ergibt ein + für uns von 156 Holz.

Die Miri betonte bei der Schlußansprache, das man teilweise nicht genau wusste wer wen anfeuerte. Es ist eine tolle Sache wenn jeder jedem ganz viel Holz wünscht. Ein schöner Abend, den wir gerne heute wiederholen möchten. Vielleicht etwas anders gestalten, mal sehen was die Speisekarte so her gibt.

Allen ein Schönes Wochenende und für die letzten Spiele ganz viel Holz wünscht Christine
13. März 2009

Herren III sichern Klassenerhalt

Wir winken zwar nicht von der Tabellenspitze, aber wir freuen uns nicht minder über die endgültige Sicherung der 100 Liter/Schub Klasse für die nächste Saison. Herren III - SC Westach 2122 : 2039 Holz für Anzing. So klar wie es vielleicht aussieht, war es nicht. Die Väter des Sieges waren diesmal Gigi, Sepp und Eule gleichermaßen, da sie jeweils schon deutlich zurücklagen und sich durch unermüdlichen Kampfgeist wieder herangekämpft haben. Die Ergebnisse:

Gigi 428 Westach 428 Mannschaft-Differenz 0

Ludwig 376 358 18

Sepp 425 393 50

Eule 406 412 31

Hias 487 438 83

Wir danken den Fans für die Unterstützung, v.a. auch der IV. Herren-Mannschaft, die die Erfolge der ersten drei Herrenmannschaften erst möglich macht durch Abstellungen von Scheibern. Wenn in den oberen Mannschaften Leute fehlen, schlägt sich das letztlich immer nach unten durch und die IV. Herren zahlt den Preis. Danke Armin und Co. Wir gratulieren an dieser Stelle nochmals der I. Damen- und Herrenmannschaft zur Kreismeisterschaft (Damen) und wahrscheinlichen Meisterschaft (Herren), auf jedem Fall den Herren aber zum Aufstieg in die höchste Spielklasse. Ein Highlight steht ja heute an mit dem großen Damen-Derby.

Warnhinweis: am kommenden Sonntag ist ab 16:30 Uhr mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zwischen Anzing und Moosinning zu rechnen! Matthias Adlberger
11. März 2009

Servus,

auch von mir mal die herzlichsten Glückwünsche zum Aufstieg, freut mich total für euch und ich bin froh das ich nach Anzing gewechselt bin:-) Es macht rießig Spaß mit und bei euch zu kegeln. Außerdem soll ich euch noch herzliche Glückwünsche sagen aus Steinhöring, Grafing und Isen. Sie freuen sich schon auf die Spiele nächstes Jahr. Ich mußte ihnen das doch sofort mitteilen, steh in Kontakt mit Strebl Tom, Kraus Stefan und Bittner Alex:-))

Bis Sonntag Harry
11. März 2009

Die 2 Herrenmannschaft gewann gestern souverän zu Hause gegen KC St. Markt Schwaben II.

Unser Mannschaftsführer Heinz kam völlig Grippegeschwächt zum Spiel, legte gleich als erster los und fuhr sofort nach Hause um sich ins Bett zu legen. Aber mit einem tollen Ergebnis (450!!!), sodaß er den Grundstock für unseren Sieg legte.

Die weiteren Ergebnisse:

KC St. Markt Schwaben II Anzing

Schwinger Erich 414 Heinz 450 + 36

Kaiser Sascha 390 Hans 406 + 52

Höß Wolfgang 395 Eule 373 + 30

Ritter Kai 373 Albert 448 + 105

Egel Stefan 415 Toni 434 + 124!!!!!

Ergebnis 1987 2111

Der Klassenerhalt ist nun auch theoretisch gesichert, Albert hat seine Form wieder gefunden und Toni bewährt sich hervoragend als Schlussscheiber. Ein Mann mit Nerven wie Drahtseile.

Unserer 3. Herrenmannschaft wünsche ich für Heute einen Sieg, damit auch hier der Klassenerhalt gesichert wird.

Gruß Hans
11. März 2009

Liebe Kegelfreunde, jetzt ist es perfekt. Soeben kam der Anruf unseres Kegelfreundes Billy aus Edling. Die zweite Mannschaft konnte im Derby einen klaren 2140 - 2060 Sieg verbuchen. Somit dürfen wir uns drei Spieltage vor Schluss als Aufsteiger in die BOL betiteln.

YYYYeeeeaaahhhhhhh,

JJJiieeeppppiiiiiiii,

Supppppppiiiiiii.

Die Luft ist nun keineswegs raus. Den ein Aufstieg ist umso schöner wenn man Meister ist. Dies ist ganz klar unser erklärtes Ziel!!!!! Vielen Dank an dieser Stelle an alle die zu diesem grandiosen Erfolg mitgeholfen haben. Sei es als Spielerfrau, Spieler oder Fan!!!!!! Mit jubelndem Aufstiegswinken wünsche ich allen einen schönen Tag

MF + TF + AS Ralf
10. März 2009

Herren 1 gewinnt Nachholspiel in Ismaning!!!!

Die Bahnen waren wieder repariert und in tadellosen Zustand. Da der Wirt geschlossen hatte, lief auch keine Heizung und das Essen in Form von Würstl und Brezen nahmen wir selber mit.

Bei gefühlten 18 Grad, die Helsch hätte mit Wintermantel gespielt ;-))), nahm ich als erster das Spiel in Angriff. Von Beginn an kam ich gut zurecht mit den Gassenschüben. Zwei guten Anschubdurchgängen habe ich sehr gute 465 Holz zu verdanken. Die reichten um am Ende meinen Namensvetter Ralf 36 Holz abzunehmen.

Der Gasseersatz und Matchwinner vom Freitag (472 Holz in Poing) war als nächster dran. Leider ist der Heinz wegen vieler Fehler nicht mal annähernd an die sehr gute Zahl der vergangenen Woche hingekommen. Das diese Leistung an der Hose lag, auf der ein "Löwe" aufgenäht war, ist wohl nur ein Gerücht gewesen. Am Ende zeigte die Anzeigetafel für ihn enttäuschende 392 Holz und wir waren somit nur noch 23 Holz vorne. Aber lieber Heinz, Kopf hoch, den ohne dich hätten wir dieses Spiel Haushoch verloren und ich bin mir sicher, dass du bei deinem heutigen Heimspiel mit der zweiten Mannschaft wieder deine Normalform erreichst. Gut Holz für heute Abend!!!

Der Tom, seit Wochen in bestechender Form hatte zu Beginn leichte Probleme. diese stellte er jedoch spätestens mit überragender Räumleistung wieder ab. Beim Spiel der Jungster beider Mannschaften hatte er klar die Nase vorn. Mit insgesamt 160 Räumholz und nur einem Fehler kam er auf 456 Holz und bestätigte abermals seine derzeitige Topform. Mit + 68 Holz schickten wir den Reiner auf die Bahnen. Sein Gegner, der Kraus Hans, war der nach längerer Krankheit noch etwas konfus und wusste Anfangs nicht auf welcher Bahn er eigentlich spielen sollte. Nach einer kurzen Einweisung war dies jedoch schnell geklärt. Der Hans legte auch los wie die Feuerwehr. Aber der Kämpfer Reiner zeigte auch mit ausgezeichneter Räumleistung am Ende wer diesen Vergleich gewinnen sollte. Mit Tagesbestleistung von 466 Holz nahm er dem Hans 44 Holz ab und schraubte unsern Vorsprung auf 112 Holz. Mit solch einem ungewohnt hohem Vorsprung ging der Fritz auf die Bahn. Leider erwischte er überhaupt nicht seinen besten Tag. Mit mäßigem Anschub und unglücklichen Räumgestellen (Stier und Bauschn Fünfer waren seine Lieblingsgestelle) geriet er schnell in Rückstand gegen einen entfesselnd aufspielenden Binzer Klaus. Erinnerungen an das letzte Ismaninger Spiel wurden wach, aber da war ja ich der Schlussscheiber und nicht der Fritz. Nach 35 Schüben war bereits der halbe Vorsprung verspielt. Aber der Fritz bewies sein Kämpferherz und machte noch das beste draus. Nach dem Bahnwechsel hatte er den Klaus im Griff und brachte das Spiel sicher mit 414 nach Hause. Darauf hin wurde intern beschlossen dem Fritz nicht mehr so viele gute Holz mit auf den Weg zu geben. Leider verlor er 29 Holz was am Ende aber Wurst war.

Apropos "Wurst". Nachdem sich die Isis zu unserer Brotzeit bei der Schlussrede selber eingeladen hatten, trafen wir folgende Vereinbarung. Sollte nächstes Jahr Ismaning aufsteigen, und niemand zweifelt daran, sind wir zur Aufstiegsfeier eingeladen!! Wir freuen uns schon...... Einzelergebnisse:

429 - Ralf 465 +36

405 - Heinz 392 +23

411 - Tom 456 +68

422 - Reiner 466 +112

443 - Fritz 414 +83

2110 - 2193.

Das nächste Auswärtsspiel wird ebenfalls ein harten Brocken. Mit dem Radl Harry als Gasseersatz spielen wir am Sonntag um 17.30 Uhr bei seinen alten Sportkameraden in Moosinning 2. Wir freuen uns schon auf dieses Spiel, die Schnitzel und Cordon bleu. Sollte sich der eine oder andere Fan auch nach einem Essen sehnen und nebenbei noch ein Kegelspiel ansehen wollen, würden wir uns sehr freuen.

Auf geht`s Jungs, zusammen erreichen wir unser großes Ziel!!! Mit jubelndem Winken von der Tabellenspitze, zum bereits feststehenden Meister der Damenklassen (Herzliche Gratulation) wünsche ich allen anderen Mannschaften viel Erfolg diese Woche.

Gruß Ralf
6. März 2009

Zittersieg von Herren II in Poing

Thomas N. legte gleich sehr gute 454 Holz vor und brachte uns mit 31 Holz in Führung.

Diese schmolz aber nach Hans´ 402 gleich wieder auf nur noch 19 Holz.

Nachdem Albert, dem es momentan nicht so läuft wie wir es von ihm gewohnt sind, gerade 383 Kegel schaffte, waren wir erstmals im Rückstand(19).

Mein erstes, sehr gutes Ergebnis in Poing (Tagesbestleistung 472) brachte die Mannschaft wieder in Führung (+27).

In der Schlußpaarung mußte Dax dann wieder Holz um Holz abgeben, zwischenzeitlich waren wir schon im Rückstand. Der Vorletzte Schub brachte dann die Entscheidung zu unseren Gunsten, während Dax seinen letzten Kegel traf un nochmal auf alle Neuene scheiben durfte, verfehlte sein Gegner seinen Kegel und konnte diesen erst mit seinem letzten Schub treffen.

Am Ende waren es dann 4 Holz mehr als unsere Gegner hatten.

2096 zu 2100

Gruß Heinz
6. März 2009

Herren 4 verlieren in Poing

In Poing hatten wir diesmal nicht viel zu bestellen und da wir auf zwei Bahnen spielten ging auch ganz schnell.

Anbei die Ergebnisse:

Reischl, Franz 168 201

Maria Östereicher 161 176

Haußler, Achim 176 212

Stefan Hollerith 171 185

Fabian, Rüdiger 178 193

854 967

Damit hat Anzing IV mit 113 Holz verloren, aber wieder einmal an Erfahrung gewonnen..

Viele Grüße Achim
4. März 2009

Herren 1 läuten Erdinger Woche mit Sieg ein!!!!!

Wie schon von der Gabi gestern gefordert konnten wir einen Sieg gegen den tief im Abstiegssumpf stehenden TSV Erding erzielen. Doch so klar wie es am Ende aussah war dieses Spiel nicht. Jedem von uns war die Zweiwöchige Wettkampfpause anzumerken.

Einen tollen Einstand feierte unser Gasse Ersatz Harry Radl. Mit überzeugenden 440 Holz holte er Anfangs gleich mal +3 Holz heraus.

Auch ich hatte mit leichten Schwierigkeiten zu kämpfen. Doch mit 443 Holz konnte ich unseren Vorsprung auf +29 Holz erhöhen.

Tom, seit Wochen in Topform, erzielte mit einen furiosen Endspurt 452 Holz. Damit hielt auch er seinen Gegner in Schach und schickte den Reiner mit + 33 Holz auf die Bahn.

Der Reiner klagte über einen stechenden Schmerz in der Hand. Die ersten Diagnosen liefen auf Gicht hinaus. Gott sei Dank war es nur die linke und er hatte die Schmerzen so im Griff, dass am Ende 431 für ihn auf der Anzeigetafel standen.

Der Fritz kam mit + 40 Holz an die Reihe. Auch er zeigte Anfangs leichte Schwierigkeiten mit den Gassentreffern. Konnte aber, wie der Tom, mit einen überragenden Schlussspurt Tagesbestleistung und somit 454 Holz auf unsere Habenseite verbuchen. Jeder hatte somit seinen direkten Konkurrenten im Griff und Dank einer Mannschaftlich geschlossenen Leistung gewann wir am Ende verdient gegen Erding, die gestern ihre Saisonbestleistung erzielten..

Einzelergebnisse:

Harry 440 - 437 +3

Ralf 443 - 417 +29 Tom 452 - 448 +33

Reiner 431 - 424 +40

Fritz 454 - 409 +85

2220 - 2135

Alles in allem waren wir am Ende über die zwei Punkte sehr froh. Wir sind unserm großem Ziel wieder einen Schritt näher gekommen. Grosse Verdienste hatte die abermals große Fangemeinde. Kathleen, Silvia, Heinzi, Albert, Hans und Hiase unterstützen uns nach besten Kräften. Danke.

Das nächste Spiel wir der abgebrochene Wettkampf in Ismaning sein. Am Montag 09.03.09 versuchen wir es abermals mit den Isis auf den hoffentlich wieder reparierten Bahnen.

Mit jubelndem Winken von der Tabellenspitze, vor allem zur Damen1, wünschen wir allen anderen Mannschaften diese Woche "Gut Holz" und viele Siege.

Ralf
3. März 2009

Hallo Fans, zu unserem Nachholspiel vom Faschingsdienstag ist grundsätzlich schon mal zu sagen, dass nun mal am Aschermittwoch der Spass vorbei ist (alte Bauernregel ?!) Die derzeitige Dauer-Auslandskorrespondentin vom Presseamt Damen 1 A hat deshalb aus den Höhlen des jenseits des grossen Waldes gelegenen Grafing zu vermelden, dass es uns zwar vergönnt war, das beste Spiel der Grafingerinnen in dieser Saison gesehen zu haben, aber auch die Tatsache, dass sie gestern 98 Holz mehr geschoben haben als gegen unsere D 1 B, tröstet nicht darüber hinweg, um 12 Holz verloren zu haben...... nur 12 Holz dank starker Aufholjagd unserer Schlussspielerinnen:

Edeltraud 420 : 433 - 13 Holz,

Gaby 398 : 438 - 53 Holz (in dieser Saison eindeutig keine Gabiy-Bahn),

Margit 405 : 417 - 65 Holz,

Anita 432 : 424 - 57 Holz (Anm. der Redaktion: eigentlich war die Vorgabe der Chefin nur 50 (plus/minus ?), und

Christine 434 : 389 - 12 Holz

Endergebnis: 2101 zu 2089.

Nach diesem Spiel wurde sofort spontan beschlossen: ab jetzt wird sich wieder voll auf die Anzinger Bahn konzentriert, wo uns bald das schwerste (Auswärts-)Spiel der Saison bevorsteht ....... zitter, klapper oder doch nicht ? Aber jetzt erst mal unseren Herren I (von ganz oben) heute abend viel Erfolg, auf dass ihr die "Erdinger Woche" für 3 Anzinger Mannschaften richtig einläutet, das gleiche wünsche ich unseren H IV, die unseren H II in Poing vorangehen (ich versuche derweil euren Chef wieder fit zu kriegen), meine Damen 1 B haut's rein wie man es besonders diese Saison von euch gewöhnt ist, am Donnerstag werden wir versuchen, unser Image wieder aufzupolieren, und H II und H III viel Holz zum Abschluss einer hoffentlich erfolgreichen 19. Spielwoche des SV Anzing .... und bleibt's vor allem alle g'sund!

Gruss, Gaby
28.Februar 2009

Herren 1 kommen ohne Punkte aus Ismaning zurück!!!!!

Topmotiviert reisten wir mit dem Heinzi nach Ismaning. Er durfte auch als erster auf die Bahnen. Leider streikte ab dem 64ten Schub die rechte Bahn. Ein Kegel kam nicht mehr runter und auch das Zählwerk gab seinen Geist auf. Die Bahn war nicht mehr zu reparieren. Zu diesem Zeitpunkt waren wir zwar 5 Kegel hinten, aber der Heinzi war auch noch einen Schub im Rückstand. Eine fünf hätte zum Unentschieden gereicht. Somit traten wir nur ungern die Heimreise an und unterstützten fast vollzählig die Damen 2 auf unseren Heimbahnen. Wann und ob überhaupt das Spiel wiederholt wird entscheidet sich nächste Woche. Das nächste Heimspiel für uns steigt am Dienstag. Diesmal mit dem Harry als Gasse Ersatz. Wir würden uns, wie immer, um jede Fanunterstützung freuen.

Viele Grüße Ralf PS:

Edling 1, einer unserer hartnäckigsten Verfolger, gewann gestern sein Spiel gegen Steinmair. Somit schrumpfte unser Vorsprung auf nur noch 2 Punkte.
28.Februar 2009

Punktspiel Anzing IV gegen Erding III

Franz 223 Holz Mannschaft + 22

Luggi 241 Holz " + 105

Mary 138 Holz " + 92

Achim 192 Holz " + 120

Armin 164 Holz " + 89

Insgesamt 958 zu 869. Franz und Luggi brachten uns gleich zu Anfang mit ihren herausragenden Leistungen weit in Führung. Auch Achim überzeugte mit persönlicher Bestleistung von 192 Holz, so dass sich Mary und ich etwas ausruhen konnten (tatsächlich wollten wir mehr...). Zu Luggi gibt es noch zu sagen, dass er fast einen neuen Bahnrekord geschafft hätte ... zum Schluß fehlten gerade mal 5 Holz. Nächste Woche müssen wir neben Damal auch auf Luggi verzichten (die sind für höheres berufen) und wir werden mit unserem alten Kernteam antreten.

Allen anderen noch eine erfolgreiche Kegelwoche.

Vielen Dank an die zahlreichen Fans. Armin
26.Februar 2009

Herren III verlieren Heimspiel gg. Moosinning III klar

Aus dem erhofften großen Schritt Richtung Klassenerhalt ist leider nichts geworden, so dass wir weiter gegen den Abstieg (ab sofort leider ohne Harry, der sich für Höheres empfohlen hat) kämpfen müssen.

Gigi 393 Holz Mannschaft -2 Holz

Harry 446 Holz " + 18 Holz

Eule 394 Holz " - 20 Holz

Cilly 374 Holz " - 72 Holz

Hias 428 Holz " - 89 Holz

Bis zum 3. Paarung waren wir gut dabei, aber dann hat Cilly geschwächelt. Der anwesende psychologische Betreuer hat ein tief sitzendes "Mail-Trauma" als wahrscheinliche Ursache diagnostiziert, da die dritte Mannschaft von einer neuerlichen Mail-Affäre heimgesucht wird. Lieber Sepp, Du steckst das weg und mit Dir die ganze Mannschaft. Schönen Dank für die Unterstützung der anwesenden Fans Rainer, Inge, Christine, Heinz, Alfred und Kathleen. Den anderen Mannschaften wünschen wir für ihre Spiele in dieser Woche noch viel Erfolg.

Matthias Adlberger
23.Februar 2009

Helau miteinand, heute trieb es uns - an einem nasskalten Nachmittag - auf die Kirchseeoner Bahnen zum ATSV Kirchseeon.

Erich F. 217 - Franz 193

Dieter B. 195 - Mary 153

Petra R. 204 - Achim 175

Jana R. 195 - Rüdiger 156

Roland Schm 193 - Armin 199

1004 zu 876. Wir hätten uns lieber hinter dem Ofen verkriechen sollen, denn der Tabellenführer war in super Spiellaune und ließ uns keine Chance. Aber Spass hat es trotzdem gemacht und auch Mary hat sich nach ihrem Ausflug in die Damenwelt wieder voll in unser Team eingefügt. Danke an unsere tollen Fans.

Das nächste Mal greifen wir's wieder an. Gel! Armin
20.Februar 2009

Bericht schreiben war mir immer schon ein Gräuel und erst recht mit knapp 50 (oder sind es doch schon knapp 60). Wie im richtigen Leben, haben wir einen schönen unsinnigen Donnerstag beim Kegeln in Egmating verbracht. Ein jeder gab sein Bestes. Hiase und Harry etwas mehr und dadurch war es uns möglich die Silbermedaille zu erringen. Ergebnisse findet man im Internet.

Gruß Zilli
20.Februar 2009

Damen I holen am unsinnigen Donnerstag 2 Punkte gegen KC Samstag

Christine würde sagen, es war ein schöner Abend. Unsere Gäste hatten für uns Dopingmittel (Faschingskrapfen) und bunte Hütchen dabei. Irgendwie trifft der KC Samstag am unsinnigen Donnerstag auf eine Anzinger Mannschaft, wie`s der Harry bloß hinkriegt.

Von Anfang an lief das Spiel auf unserer Seite. Wie in Steinhöring bereits ausgemacht, musste der nächste Gegner unseren "leichten Ausrutscher " wieder büßen.

Edeltraud schob wie im Kegelrausch eine Gass`n nach der anderen, 4 Räumschweinchen, 3 hintereinander, 179 geräumt, 252 und 230 Tagesbestleistung mit 482 Holz gegen Helga und brachte uns gleich mit 60 Holz in Führung.

Gaby spielte zwei konstante Durchgänge mit 440 gegen Monika mit 386 und machte nochmals 54 Holz gut.

Nun war ich an Reihe, total stierig fand ich keine Gass`n, kam auf 410 und mußte an Evi leider 42 Holz abgeben, somit waren wir noch 72 Holz vorne.

Anita schob wie immer ihre ruhige Kugel, mit 0 Fehlern, insgesamt tolle 452 gegen Bianca mit 415 Holz und baute unseren Vorsprung auf 109 Holz aus.

Christine legte im 1. Durchgang 246 Holz auf`s Parkett, im 2. Durchgang 216, ein super Ergebnis von 462 Holz (172 geräumt) gegen Sigi, die 440 spielte, nun waren es 131 Holz für uns.

Danke an unsere Fans: Helsch, Werner, Armin, Reiner, Silvia, Alfred. Einen besonderen Dank an unsere Schreiberin Inge, die diesmal wieder alles im Griff hatte und an unseren fleißigen Bahndienst.

Einzelergebnisse:

Edeltraud 482 zu 422 + 60

Gaby 440 zu 386 + 114

Margit 410 zu 452 + 72

Anita 452 zu 415 + 109

Christine 462 zu 440 + 131

Gesamtergebnis: 2246 zu 2115 + 131 Holz

Ralf war kurz da, musste aber gleich wieder weiter, gab mir und Christine noch Anweisungen, wohin und bis wann wir den Bericht schicken sollen, das heißt ganz klar, eine von uns wird Pressesprecherin und ich halte mich auch dran, im Gegensatz zu Christine.

Hiase, Sepp Franze und Tina schauten noch vorbei, die von Egmating kamen und leider verloren haben. Viel Holz und einen Sieg am Sonntag für unsere 4. Herrenmannschaft. Ein schönes und erholsames Winterwochenende wünscht

Euch Eure Pressesprecherin Margit

PS: 5 strahlende Siegerinnen winken der 1. M. von der Tabellenspitze zurück
19.Februar 2009

Damen 1 b (für 2 sind wir zu gut)

Wie erwartet habe ich mir den Pressesprecher-Job zurückerobert. Und das dürft ihr mir glauben: ich war es selten so gerne wie heute - nämlich mit schlappen 421 Holz. Mit insgesamt 2176 Holz haben wir dem Tabellendritten Egmating gezeigt, wo der Bartl den Most holt bzw. die Anzinger die Punkte.

Ja, meine Damen Dauer-Tabellenführer und Meisterschaftsanwärter, ihr habt richtig gelesen. Nach eurem Schnitzer in Steinhöring und drei Wochen vor dem Derby Grund genug für euch, nervös zu werden.

Und um euch richtig das Fürchten zu lernen, hier die restlichen Ergebnisse:

Gerlinde 447 - 400 + 47

Miri 432 - 453 + 26

Gabi 452 - 428 + 50

Helsch 421 - 409 + 61

Kathleen 424 - 461 + 25

und der 6. Mann - unsere Fans: Inge, Tina, Franze, Heinz, Kurt

Jetzt bleibt euch, liebe Damen von der 1 a, nur noch, am Donnerstag den unsinnigen KC Samstag - äh, am unsinningen Donnerstag den KC Samstag (der bestimmt mit einem Bus voller Fans anrückt)zu besiegen, um euer Ansehen wieder etwas aufzubessern und Selbstvertrauen für das Derby zu tanken.

Männer aufgepasst! Ihr wisst ja, am Weiberfasching sind die Mädels (Weiber sagt man nicht) hemmungslos und nicht mehr zu halten. Deshalb kommt am besten alle auf die Kegelbahn, da seid ihr sicher!

Mädels aufgepasst! Wenn ihr einen Haufen junger, attraktiver Männer sucht, dann kommt am Weiberfasching auf die Kegelbahn, da gibts was zu sehen (Aber nur gucken, nicht anfassen!).

Egal, jedenfalls gibt's bestimmt eine Mordsgaudi! Aber denkt daran, an Weiberfasching treiben sich die Typen mit dem Blasröhrchen am liebsten in der Forsthof-Gegend rum.

Also dann, bis heute abend!

Schöne Grüße Pressesprecherin Faschingsmuffel Helsch (mit Unterzucker, weil wir heute kein einziges Gutti dabei hatten)
18.Februar 2009

Wichtiger Sieg der 2. Herrenmannschaft von Anzing bei Johanneskirchen!!!!!

Trotz Grippegeschwächter und verletzter Spieler holte sich die 2. Mannschaft Herren die wichtigen 2 Punkte aus Johanniskirchen nach Hause. Albert und Hans konnten es sich sogar leisten auf Sparflamme zu Kegeln.

Die Ergebnisse:

Gegner 395 - Damerl 390 - 5

Gegner 369 - Hans 369 -5 (13 Fehler)

Gegner 368 - Heinz 427 + 54

Gegner 397 - Toni 412 + 69

Gegner 404 - Albert 363 + 28 (21 Fehler)

Viel Holz noch unseren Mannschaften für die nächsten Spiele. Gruß Hans
18.Februar 2009

Herren 1 feiern vierten Sieg in Folge und bleiben an der Tabellenspitze!!!!!!

Liebe Kegelfreunde und Freundinnen zuerst ein Hinweis in eigener Sache. Am kommenden Montag ist auf unseren Bahnen wegen einer privaten Veranstaltung kein Training möglich. Dieser Hinweis kommt von unserem Präse Hiase. Der Hiase, war gestern unser Gasse-Ersatz. Wie er selber bemerkte konnte er diese Saison noch nicht allzu oft bei uns zusehen. Hätte er vielleicht tun sollen. Gestern war auf alle Fälle nicht der beste Tag für ihn. Originalton Hiase: "Dies war ein Rückfall in alte (schlechte) Zeiten". Aber lieber Hiase, Kopf hoch und gut Holz auch am Donnerstag beim Spiel deiner dritten Mannschaft in Egmating, ohne dich hätten wir gestern nicht gewonnen. Mit 389 fuhr der Hiase gleich mal -43 Holz ein.

Als zweiter war ich selber an der Reihe. Mein Spiel stelle ich unter die Kategorie "Wennst mal einen Lauf hast sollst ihn auch ausnutzen". Die Kegel flogen, dass es eine wahre Freude war. Ok, es waren auch ein paar Freiwillige dabei. Die Moosacher schüttelten teilweise fassungslos den Kopf. Bei meinem 70ten Schub erlegte ich außerdem den ersten Kegel auf der rechten Bahn, dazu noch später mehr. Mit Durchgängen von 229/251 schaffte ich meine persönliche Karriere-Bestleistung von 480 Holz! Meinem Gegner nahm ich 48 Holz ab, was zugleich einen Führungswechsel von + 5 Holz für uns bedeutete. Nicht ganz schuldlos an meinem (unserm) Leistungsschub war der sehr gute Fanbesuch. Unsere Zuschauertribüne platzte aus allen Nähten. Vielen Dank an dieser Stelle an Christine, Helsch, Silvia, Werner und Ludwig.

Der Tom, von einem anfliegenden Grippevirus geplagt, war als nächster dran. Mit ungewohnt vielen Fehlern brachte er jedoch sein Spiel durch und war anschließend mit seinen Kräften am Ende. Ach ja, sein Gegenüber erlegte übrigens den Kegel der bei mir neu eingebaut wurde bei seinem 58ten Schub. Ich hoffe wir haben nicht wieder eine schlechte Serie eingekauft, wenn die Kegel grade mal 80 Schub aushalten. Mit 439 konnte der Tom nicht ganz an zuletzt gezeigte Leistungen anknüpfen. Er selber war froh noch diese Leistung gebracht zu haben. Leider war sein Gegenüber in Topform und brachte wiederum die Moosacher mit 15 Holz in Führung. Den Reiner schickte ich mit einem guten Ratschlag auf die Bahn. Zeig uns endlich mal dein Können von Anfang an. Gesagt, getan. Er hielt sich voll und ganz an meine Vorgabe und zeigte vor allem im zweiten Durchgang seine sehr gute Form. Mit 466 Holz (persönliche Saisonbestleistung) konnte er den Fritz mit +25 Holz auf die Bahn schicken.

Unser immer noch von Grippe und Husten geplagten Fritz machte es dem Reiner nach. Von Beginn an ließ er keinen Zweifel aufkommen wer dieses Spiel gewinnen sollte. Mit herrlichen Gassenschüben und guter Räumleistung wollte er mir am Ende tatsächlich noch die Tagesbestleistung streitig machen. Bei ausgezeichneten 478 Holz (persönliche Saisonbestleistung) blieb sein Zählwerk stehen. Der Sieg war unter Dach und Fach.

Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Bahnpflegedienst. Ohne eure aufopferungsvolle Arbeit wären diese Ergebnisse nicht möglich. Einzelergebnisse:

Hiase 389 - 432 -43

Ralf 480 - 432 +5

Tom 439 - 459 -15

Reiner 466 - 426 +25

Fritz 478 - 445 +58

Gesamt: 2252 - 2194

Der Tabellenvierte Moosach verlangte, wie bereits angekündigt, alles von uns ab. Die Fans sahen ein abwechlungsreiches und spannendes Spiel. Ein Besuch bei uns lohnt sich immer. Der nächste Gegner ist der KC Ismaning. Auch die Isis zählen noch zu den Aufstiegskandidaten und werden alles geben um uns zu schlagen. Wir werden voll konzentriert an diese Aufgabe rangehen, um unser großes Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Wünsche allen anderen Mannschaften noch "Gut Holz" diese Woche.

Mit jubelndem Winken von der Tabellenspitze grüßt Ralf
16.Februar 2009

Hallo meine lieben Kegelfreunde,

also ich sage Euch, gestern, auf der Langlaufloipe, bei strahlendem Sonnenschein .... halt ..... ich glaube, ich sollte was über vorgestern schreiben oder ? ...was war da nur .... ach ja, jetzt erinnere ich mich wieder ein bisschen: in Steinhöring hatte auch auch die Sonne geschienen, und die netten Steinhöringerinnen strahlten - mit Recht - mit ihr um die Wette. Dann war da noch Herr Dr. Haslinger, der seinen ganzen österreichischen Charme spielen liess, indem er allen Spielerinnen zum Valentinstag eine rote Rose mitgebracht hatte. Und zu später Stunde, in Schwaberwegen, beschlossen wir bei einem Glaserl Sekt u. ä. in froher Runde, dass wir - t'schuldigung, liebe Fans - unsere "Faschingseinlage" hinter uns gebracht haben, und dass der unsinnige Donnerstag eine total ernste Angelegenheit werden wird sollen sein ... sonst habe ich glaublich einen Filmriss, wer mehr wissen will (muss nicht sein), schaut in der Kegelkreisrunde nach.... ich muss dann bald zum Training!

Allen Anzinger Mannschaften wünsche ich eine erfolgreiche Woche, greif' mers o! Gaby

P.S.: mei war'n mir froh, dass dies kein Heimspiel war, denn wir wären nicht mehr ins Bett gekommen, bei den vielen Straftrainingseinheiten, die uns die Margit aufgebrummt hätte ..... !


13.Februar 2009

Liebe Kegelfreunde, besser spät – als nie!

AnzingIII IsmaningII

Gigi 432 455 -23

Harry 459 394 +42

Eule 406 409 +39

Sepp 410 441 +8

Hias 422 430 + - 0,0

2129 2129

Das Nachspiel bis 1Uhr morgens ohne Lumpenbier war toll! Liebe Grüße – Damen1 noch mächtig viel Holz am Samstag!
13.Februar 2009

Hier der Bericht der Nicht-Pressesprecherin des Nicht-Siegers vom Spiel Damen 2 - Isen

Gerlinde verblüfft uns jeden Spieltag aufs Neue. Mit konstanten 220 und 221 brachte sie uns mit 14 Holz in Führung. Wir ahnten noch nicht, dass das an diesem Abend unsere letzte Führung war. Ihre 441 Holz überzeugten sie auch davon, dass wir am Mittwoch in Egmating nicht auf sie verzichten können.

Gabi zog es vor, einen vergnüglichen Abend bei Grünwald zu verbringen. Ich hoffe, sie hatte dort mehr Spaß, als wir mit den Isenern. Deshalb ging als nächstes Silvia ins Rennen. Reiner zog sich vorsichtshalber zurück und siehe da: Silvia spielte eine wunderbare Kugel und mit 190 und 191 Holz tolle Ergebnisse. Deshalb haben wir sie auch vom Berichtschreiben verschont. Ihre Gegnerin schob bzw. schmiss 455. Wir haben dabei gelernt, dass von 25 Linden mindestens 5 Säue sind.

Miri knüpfte an ihre zuletzt guten Leistungen an und kam auf 423 Holz (Gegnerin 422). Sie verlor zwar keine Holz, aber dafür den Kampf gegen das Schloofmanndä (für Nichtbayern: Sandmännchen), das sie zum vorzeitigen Matratzenhorchdienst abkommandierte.

Ohne MF und mit - 59 Holz ließ sie mich zurück mit der von Kathleen gestellten unlösbaren Aufgabe, einen 50-Holz-Vorsprung herauszuarbeiten. Mit einem (sau-)mäßigen 1. Durchgang und einem Superlauf meiner Gegnerin (231) verlor ich aber gleich mal 25 Holz. Mit toller Anfeuerung (DANKE, Fans!) gelang es mir, im 2. Durchgang mit 242 das meiste wieder aufzuholen, habe aber trotz 448 unseren Rückstand um 2 Holz erhöht. Inzwischen waren auch Heinz und Gigi mit leichtem Gepäck (keine Punkte, 4 Minus-Holz) vom Auswärtsspiel bei Siemens eingetroffen.

Nun dachten alle, das Spiel sei gelaufen. Außer Kathleen. Sie sagte: "Das pack ich!". Nach 214 Holz im 1. Durchgang blieb noch immer ein Rückstand von 44 Holz. Nun zeigte aber ihre Gegnerin Nerven und Kathleen holte von Schub zu Schub auf: 19 Holz beim Anziehen - noch 25. Doch dann verließ uns das bisschen Glück auch noch. Mit tollen Gassen fielen Sch....gestelle: allein dreimal die 7, bei denen der König und Saunagel stehenblieben. Mit 225 (gesamt 439) fehlten uns ganze 7 Holz.

Endergebnis 2132 zu 2139.

Letztendlich waren wir selber schuld, weil wir gegen die Linden-Werferin nicht eingeschritten sind. Das war uns eine Lehre. Ich wurde ausdrücklich beauftragt, mich bei unseren Fans für die phantastische Unterstützung zu bedanken: Tina, Anita, Mary, Franze, Joschi, Reiner, Werner, Ralf, Heinz, Gigi und ganz besonders bei unserer Schreiberin Inge (die nicht immer so konzentriert bei der Sache war, weil sie mit Werner geflirtet hat). Obwohl ich nicht abergläubisch bin, wünsche ich euch einen unfallfreien Freitag den Dreizehnten und ein schönes Wochenende.

Punktlose Grüße Helsch
13.Februar 2009

Hallo Kegelfreunde Kurzbericht. Kegelkampf 2. Mannschaft bei Siemens.

Nach einem spannenden Kampf verloren wir knapp mit 4 Holz

401 400 Egidius

405 448 Hans

418 416 Heinze

425 404 Dax

413 390 Albert

Gesamt: 2062 - 2058

Gruß Dax
13.Februar 2009

Und wir können es doch, so könnte man meinen … Anbei die Ergebnisse:

Bayerl, Ludwig 202 161 Dittrich, Manfred

Haußler, Achim 183 172 Zeisberger, Erhard

Reischl, Franz 214 181 Baumgartner, Max

Fabian, Rüdiger 157 172 Reisberg, Christian

Nayg, Thomas 200 181 Wurzer Carl

956 867

Damit hat Anzing IV mit 89 Holz gewonnen.
10.Februar 2009

mit folgendem T-Shirt tauchte Billy Bamminger auf den Anzinger Kegelbahnen auf


10.Februar 2009

1...2...3 - Herren 1 gewinnt das 2te Spiel innerhalb 3 Tagen!!!!!!

Ganz so einfach wie es die Tabellenstände darstellten war die gestrige Aufgabe nicht. Wir waren jedoch vorgewarnt und unterschätzten den derzeitigen Tabellenvorletzten Edling 2, die in letzter Zeit mit guten Ergebnissen aufhorchen ließen, nicht. Windstärke 10 war gestern nicht nur beim Wetter, sondern auch auf unseren Topgepflegten Heimbahnen zu verspüren. Der Psychische Terror begann bereits am Nachmittag mit SMS Mitteilungen auf mein Handy.....;-)) Drei Stunden vor Spielbeginn musste die Aufstellung geändert werden. Der Fritz, immer noch von einem hartnäckigen Grippevirus geplagt, musste als erster auf die Bahnen, um danach gleich ins warme Bettchen zu hüpfen und sich aus zu kurieren. Trotz allem konnte er sein Gegenüber Thomas Anzenberger im Griff halten und brachte es am Ende auf 437 Holz, was am Ende für den heutigen "Neger" reichen sollte. War aber auch vollkommen egal, den wir waren nur froh das sich der Fritz auf die Bahn schleppte. Schau das du wieder gesund wirst bis nächsten Dienstag.

Mit + 31 Holz Vorsprung waren nun die zweiten Kegler an der Reihe. Die Verstärkung des Edlinger "Oranjeteams" aus der eigenen ersten Mannschaft Billy, trat gegen den schon in Vorurlaubsfreude befindlichen Gasse an."Anzingschreck" Billy der bereits mit der ersten Mannschaft zwei Siege gegen uns einfahren konnte, war wie immer um keinen sachlich kompetenten Spruch verlegen. Weder vor, während oder nach dem Spiel. Hier ein Beispiel: Als er sich beim Räumen die "Autobahn" rausstellte empfahl er sich auch noch als Wahrsager. "So, jetzt fünf sichere Schübe und des Gstell ist weg". Gesagt, getan. Eins ist sicher, wenn er auch seine zuletzt guten Leistungen nicht wiederholen konnte, so hatte er auf alle Fälle die Lacher auf seiner Seite. Doch nun zum Spiel. Der Gasse sagte sich wohl insgeheim, wenn ich mich mit einer guten Zahl in den Urlaub verabschiede, halten mich meine Mannschaftskollegen wenigstens in guter Erinnerung. Voll konzentriert, mit nur zwei Fehlern und 187 Holz beim Räumen spielte er sich in seinem letzten Saisonspiel in einen wahren Rausch. Am Ende hielt er den Edlinger Schnittbesten Billy sicher hinter sich. Gegen seine überragenden 486 Holz, was zugleich persönliche Karrierebestleistung bedeutet, war kein Kraut gewachsen. Es erübrigt sich wohl zu erwähnen, dass dies gleichzeitig Tagesbestleistung bedeutete. Mit einem Heimschnitt von 452,14 Holz ist er derzeit auch bester Heimkegler in der ersten. Lieber Gasse wir wünschen dir einen schönen Urlaub, drück uns ein bisschen die Daumen und komm gesund wieder Heim.

Mit beruhigenden, aber trügerischen + 90 Holz (Erinnerungen an Steinhöring wurden wach) war der Tom nun an der Reihe. In der Rückrunde in ausgezeichneter Topform, lief sein Motor nur mit anfänglichen ruckeln an rund zu laufen. Mit überdurchschnittlicher Räumleistung im zweiten Durchgang blieb das Zählwerk bei 455 Holz stehen. Leider konnte er seinen direkten Konkurrenten SeppHainzl nicht in Schach halten. Tom verlor 5 Holz.

Nachdem sich ja nur noch vier aktive Kegler von unserer Seite auf der Bahn befanden, waren wir sehr froh das unsere Fangemeinde "Edelfan" Heinzi mit der Silvia Zuwachs bekommen hat. Rechtzeitig auf alle Fälle um ihren Mann zu Höchstleistungen zu puschen. Mit zwei gleichmäßig guten Durchgängen konnte er seine zuletzt guten Ergebnisse bestätigen. Leider hatte auch er mit seinen 443 Holz seinen Gegner Ernst Sterzig nicht im Griff und verlor 11 Holz. Wer aufmerksam mitgelesen hat bemerkte bestimmt, dass es in den direkten Duellen nun 2:2 stand und wir mit +74 Holz in Führung waren.. Für den Fritz sprang ich erstmals in dieser Saison als Schlusscheiber ein. Auch bei mir lief es anfänglich nicht so gut. Was ich von meinem Gegenüber Bernhard Beck nicht behaupten konnte. Er schob nur 7, 8 oder 9er und zog im ersten Durchgang 178/81 =259 an!!! Mir wurde ganz schwindelig. Unschöne Erinnerungen an nicht so erfolgreiche Spiele als Schlusscheiber schwirrten mir durch den Kopf. Ich verlor nach 50 Schub bereits 36 Holz. Doch nach dem Bahnwechsel ging's mir immer besser und der Bernhard traf einfach keine Gassen mehr. Auch ich konnte das direkte Duell nicht für mich entscheiden. Mit 443 Holz verlor ich 7 Holz. Die direkten Duelle standen nun 2:3 für Edling 2!!!!!!

Alles in allem war es ein megalustiger Abend mit unseren Kegelfreunden aus Edling. Dieser Mannschaft traue ich es zu, dass sie noch den Kopf aus dem Abstiegstrudel ziehen. Einzelergebnisse:

Fritz 437 - 406 +31

Gasse 486 - 427 +90

Tom 455 - 460 +85

Reiner 443 - 454 +74

Ralf 443 - 451 +60

Gesamt: 2264 - 2198. 20 Fehler.

Die tolle Mannschaftsleistung gilt es nun im nächsten Heimspiel gegen KC "Hopp-hopp" Forelle Moosach 1 zu wiederholen. Zum einen um die Siegesserie nicht abreißen zu lassen und zum anderen um unser großes Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Wer für den Gasse einspringt wird heute Abend mit Gesprächen der MF`s der ersten, zweiten und dritten Mannschaft festgelegt. Wünsche allen anderen Mannschaften viel Erfolg.

Winke, winke von der Tabellenspitze Ralf
9.Februar 2009

Herren 1 festig Tabellenspitze mit Sieg in Stoanaring!!!!!

Heut kann ich es etwas kürzer halten mit meinem Bericht. Nachdem der Reiner (430 Holz, + 39) der Tom (462 Holz, + 75, Tagesbestleistung!!!) und ich (442 Holz) den Mannschaftsvorsprung auf beruhigende +93 Holz schraubten war der Brezinhio an der Reihe. Als er nach 50 Schub und einer tiefschwarzen Zahl (176) unseren Vorsprung auf nur noch 40 Holz schrumpfen ließ wurde es uns etwas mulmig in der Magengegend. Auch nach dem Bahnwechsel ging das Spiel so weiter. Zwischenzeitlich hatten wir nur noch +18 Holz auf unsere Habenseite. Der Fritz ging beim 90ten Schub von der Bahn und bereitete sich auf einen Gleichstand vor. Aber der Breze wär nicht der Breze wenn er nicht bis zum Schluss wie ein Löwe kämpfen würde. Mit 3 kleinen Schweinchen und 48 umgeworfenen Hölzern bei seinen letzten zehn Schüben, zauberte er wieder ein kleines Lächeln in unsere Gesichter zurück. Der Breze kann sich nun beruhigt in sein sechswöchiges Trainingslager nach Australien verabschieden. Komm gsund wieder heim!!! Der Fritz (427 Holz) konnte , trotz der derzeit nicht ganz überzeugenden Form, diesen Vorsprung von +53 Holz sicher verteidigen. Am Ende war die Freude auf unsere Seite und wir gewannen dieses wichtige Spiel.

Einzelergebnisse:

391 - Reiner 430 +39

426 - Tom 462 +75

424 - Ralf 442 +93

436 - Breze 396 +53

439 - Fritz 427 +41

Gesamt: 2116 - 2157.

Die Anwesenden Spieler der Stoanaringa ersten Mannschaft sprachen schon davon, dass sie sich schon freuen würden gegen uns im nächsten Jahr zu spielen. Bis es soweit ist, steht uns aber noch ein steiniger Weg bevor. Der nächste Gegner "Oranjeteam 2" aus Edling ist am Dienstag nicht zu unterschätzen. Zumal diese sich mit dem "Oranjespitzenspieler" Billy Bamminger in der Winterpause enorm verstärkt haben.

Mit entspanntem Winken von der Tabellenspitze wünsche ich euch allen eine erfolgreiche Woche Ralf
9.Februar 2009

Liebe Kegler, ich hoffe schwer dass unsere Damen keiner Rache bedürfen!!! Aber wir haben es trotzdem getan!

Forstern Anzing III

396 Egidius 405

405 Harry 458 schwer bespielbare Bahn!

363 Eule 383

396 Sepp 400

Heini 414 Hias 448 Die spinnen die….

1974 2094

Wünsche ein schönes Wochenende und den noch spielenden Herren erfolgreiche viel Holz!

Erstmalige Negergrüße von Eule
8.Februar 2009

Damen I gewinnen im Spitzenspiel gegen KC Forstern I um 16 Holz

Unser gestriges Spiel war an Spannung und Dramatik nicht mehr zu überbieten. Edeltraud verlor gegen Gudrun 11 Holz. Gaby holte mit einem guten Ergebnis von 449 Holz einen Vorsprung von 1 Holz für uns heraus. Leider verlor ich mit einem guten und einem schlechten Durchgang 26 Holz an Marianne, somit waren wir 25 Holz hinten (natürlich legte ich wieder ein nächtliches Straftraining ein, ist ja klar).

Aber jezt kamen ja noch unsere "galaktischen Z w e i ". Anita spielte wie gewohnt zwei tolle Durchgänge gegen Petra mit 239 und 223 und bei beiden blieb das Zählwerk bei tollen 462 stehen. Also schickten wir unseren Chefin mit einem ungewohnten 25 Holz Rückstand ins Rennen. Sie bewies wieder einmal Nervenstärke pur. Spielte im 1. Durchgang 244 Holz und holte sich gleich 21 Holz zurück. Im 2. Durchgang legte sie nochmals nach und kam auf 236 Holz, insgesamt auf Tagesbestleistung von 480 Holz (171 geräumt) zu 439 von einer gut mithaltenden Monika.

Also reichte es zum Schluss für uns um 16 Hölzchen, juchuuuu, geschafft war dieses schwere Spiel. Mit diesem Sieg, haben wir uns ein wenig Luft geschafft gegenüber unseren Verfolgern.

Die einzelnen Ergebnisse:

Edeltraud 425 zu 436 ./. 11

Gaby 448 zu 436 + 1

Margit 425 zu 451 ./. 25

Anita 462 zu 462 ./. 25

Christine 480 zu 439 + 16

Gesamtergebnis 2240 zu 2224 + 16 Holz

Ein Dankeschön an unsere zahlreichen Fans, die uns super unterstützt haben: Inge, Joschi, Anita, Armin, Helsch, Werner, Silvia, Kathleen, Heinz.

Ebenfalls vielen Dank an unseren super Bahnpflegedienst!!

Hiase und Sepp ließen es sich nicht nehmen, nach dem Sieg der 3. M., ebenfalls gegen Forstern zu später Stunde noch mit uns anzustoßen.

Um 24.00 Uhr sangen wir für unser Geburtstagskind Helsch noch ein Ständchen.

Gute Nacht! Eure Pressesprecherin Margit
5.Februar 2009

Unsere treuen Schlachtenbummler Inge, Mary, Silvia, Tina, Anita, Franz, Josch und Heinz haben es sicher nicht bereut, gestern trotz dichtem Nebel die weite Reise zu unserem Spiel in die wirtelose Poinger Einkehr gemacht zu haben. Neben einem spannenden, hochklassigen Spiel haben sie nämlich auch noch einen Sieg miterleben dürfen!

Gerlinde brachte es trotz Anschüben von 159 und 160 "nur" auf 413 Holz. Sie ersparte mir damit den Negertitel und wir lagen gleich um 38 Holz zurück. Da wurde uns schon mal ganz schön warm. Nicht zuletzt auch, weil die Lüftung kaputt war und bei 6 Mannschaften plus Fans die Temperatur inzwischen in Richtung 25 Grad stieg.

MF Miri spielte trotzdem wie immer in Skikleidung. Nachdem sie die erste Lage abgelegt hatte, hatte sie Gott-sei-Dank einen fantastischen Lauf und konnte mit 440 gegen 428 einen Teil des Rückstands gut machen. Dabei hätte sie sogar noch mehr drin gehabt, wenn bei den fünf Achtern beim Räumen jedesmal noch einer mitgefallen wäre.

Gabi kommt langsam wieder in die Nähe ihrer Normalform und drehte das Spiel um. Mit 433 gegen magere 396 von Waltraud brachte sie uns um 11 Holz in Führung.

Meine Gegnerin, zurzeit Schnittbeste der Kreisrunde hatte großes Pech und schob mit 410 34 Holz unter ihrem Schnitt. Meine eigene Leistung möchte ich nicht kommentieren, denn mit einem 1er aufs volle Haus hält man lieber den Mund. Mit meinen 422 lagen wir nun um 23 Holz in Führung. Nicht gerade viel für den Schlussscheiber (gell, Albert).

Aber Kathleen ließ keinen Zweifel daran, dass wir die Punkte mitnehmen würden. Sie gab dermaßen Gas, dass teilweise das Zählwerk nicht mehr mitkam und zum Schluss nachgedrückt werden musste auf 433. Christa Lainer erkämpfte zwar genausoviel Holz, konnte damit aber nur eine höhere Niederlage vermeiden.

Endergebnis 2118 zu 2141

Gut, dass es keine Dopingkontrolle gab - unser Negerkuss- und FerreroRocher-Spiegel wäre nämlich ganz schön hoch gewesen.

Der 3. u. 4. heute und am Samstag Gut Holz und unseren "Galaktischen" Damen heute zu Hause gegen Forstern ein Traumspiel (gnadenlose Rache für unsere Niederlage letzte Woche) allen anderen ein schönes Wochenende wünscht euch die abgesetzte Pressesprecherin, die's aber trotzdem nicht lassen kann, um 5 Uhr aufzustehen und einen Bericht zu schreiben, Helsch 9
4.Februar 2009

Hallo die Herren I, na, es geht doch mit dem Siegen und ausserdem mit einem super Ergebnis!

G R A T U L I E R E

Ihr wert`s doch net zwischen der 13. und 14. Spielwoche den „goldenen Schuss“ trainiert haben? Wenn ja, dann hat es sich gelohnt!

Schöne Grüße aus Kirchseeon

Hans (Apfel) Birnbaum
4.Februar 2009

Anzing 2 siegt gegen Neufinsing 3!!!!

Der von uns schon gewonnengeglaubte Kegelkampf wurde nochmal richtig spannend. Als wir Albert heute einmal richtig verwöhnten und ihn mit +68 ins Rennen schickten setzte er seinen Vorsprung gleich richtig ein und verlor im ersten Durchgang 54 Holz. Es war dann bis zum 43 Schub super spannend. Erst dann setzte sich Albert ab.

Dax 413 415 -2

Hans 398 376 +20

Heinz 445 443 +22

Brezi 411 365 +68

Albert 396 440 +24

Gesamt 2063 - 2039 +24

Danke an unsere Fans Helga, Kathlen, Franz, Hiase, Zilli, Wener die uns super anfeuerten. Gruß Dax
31.Jan 2009

Grüaß Euch, die ihr sehnsüchtig auf den Bericht der Damen II wartet.

Nein, es gab keine Überraschung. Wir konnten unserer Ersten keine Schützenhilfe gegen ihren Verfolger Forstern geben. Wir hatten von Anfang an keine Chance.

Gerlinde musste trotz guter 422 gegen Gudrun 16 Holz abgeben.

Silvia hat ihr erstes Saisonspiel bravourös gemeistert und jeden Rat, den ihr der hinter ihr sitzende Reiner gegeben hat, befolgt. Ein paarmal hat er ihr sicher was falsches eingesagt, sonst wären es wohl 400 geworden. Aber auf die 375 lässt sich ja noch aufbauen. Leider hatte die Gegnerin einen Überlauf und mit ihren 451 wuchs unser Rückstand auf über 80.

Miri fehlte gestern eindeutig ihre Einsagerin. Sie langte einmal links naus, dann rechts, dann wieder links. Doch die 181 im ersten Durchgang wollte sie nicht auf sich sitzen lassen und zauberte im 2. Durchgang 234. Gegen Marianne musste sie 21 Holz abgeben.

10 Schub lang konnte ich mithalten, dann hängt mich Petra ab. Das Zählwerk zeigte bei ihr am Schluss 451 Holz, bei mir war es anscheinend kaputt und blieb bei 413 stehen.

Gabi hatte nun einen beruhigenden Rückstand von 151 Holz. Sie konnte gegen Monika mit ihren 437 zwar 36 Holz gut machen, aber die zwei Punkte waren futsch.

2062 auf der eigenen Bahn ist eindeutig zu wenig. Eigentlich hätten wir niedergeschlagen sein müssen. Ich weiß nicht, warum, aber die Stimmung war so gut wie selten zuvor. Ob das an unseren Fans lag, die uns trotz der Aussichtslosigkeit immer wieder anfeuerten? Oder weil wir in Gedanken bereits beim Kegelkasseverfuttern waren?

Apropos Fans: Wir hatten neunmal soviele Fans wie die erste Herren!

Unsere erste Damen wird uns nächste Woche sicher rächen, wenn die Forsterner abermals in die Anzing-Arena müssen.

Mit einem entspannten Winken aus der Tabellenmitte Herzliche Grüße Helga Burgmair
29.Jan 2009

Hallo zusammen, sensationelle Ergebnisse von Holzinger & Holzinger in Egmating. Von Anfang bis Ende lief das Spiel auf unserer Seite.

Edeltraud 481 zu 408

Gaby 434 zu 449

Margit 429 zu 444

Anita 464 zu 431

Christine 426 zu 427

Gesamt: 2234 - 2159.

Dank meines tollen Teams, konnte ich mit 76 guten Holz eine ruhige Kugel schieben.

Gut Holz an die II. Damen für heute Abend.

Schöne Grüße Christine
29.Jan 2009

Happy end mit 2 Punkten für uns

Herren von Anzing III gewinnen zum Rückrundenauftakt gegen Tabellenführer Ajax Assling II 2 wichtige Punkte im Abstiegskampf: 2118 - 2081 Holz für uns; Radl Harry feiert überzeugendes Heimdebut!

Die Einzelergebnisse

Gigi 418 Holz Gegner 426 Holz Differenz Mannschaft - 8 Holz

Harry 457 Holz Gegner 424 + 25

Eule 395 Holz Gegner 369 + 51

Cilly 382 Holz Gegner 411 + 22

Hias 466 Holz Gegner 451 + 37

Wir müssen diesen Sieg jetzt "veredeln" durch weitere 2 Punkte im nächsten Spiel, solange wir noch komplett sind, denn dann geht es los mit Abstellungen Richtung Herren II etc. Schönen Dank an unsere Fans Hans, Reiner, Albert und Werner, die uns kräftigst unterstützt haben, so dass wir gemeinsam den Erfolg sozusagen erzwungen haben. Wir gratulieren der I. Damenmannschaft zu ihrem gestrigen souveränen Sieg und drücken die Daumen für die II. Damenmannschaft heute.

M. Adlberger
28.Jan 2009

Herren 1 erkämpfen sich zwei wichtige Derbypunkte!!!!!!!!

Meine Ankündigung vorige Woche war genau richtig. Ein Spiel das an Spannung und sehr guten Ergebnissen kaum zu überbieten war. Das Spitzenspiel der BL, erster (Anzing) gegen dritter (KC Steinmeir M. Schwaben) war schließlich ein vier Punkte Spiel. Einzig und allein Silvia Betzl hat den richtigen Riecher und ließ sich dieses am Ende Megaspannende Spiel als Fan nicht entgehen.

Der Gasse tat sich sauschwer und lieferte nur 422 Holz ab. Bin mir aber sicher, dass er bald wieder mit sehr guten Zahlen auf sich aufmerksam machen wird. Rückstand - 20 Holz.

Die Spieler an der zweiten Stelle putschten sich gegenseitig zu den jeweils besten Mannschaftsergebnissen hoch. Ich konnte mit 465 (persönliche Saisonbestleistung) gerade noch meinen Gegner mit 3 Holz in Schach halten.

Der Tom bestätigte einmal mehr seine derzeitige Topform und spielte am Ende 446. Auch er konnte unseren Rückstand verringern. Nur noch - 6 Holz.

Der Reiner kam im Laufe des Kampfes immer besser zurecht. Leider kann er seine gute Form nicht bei beiden Durchgängen abrufen. Aber des wird scho wieder. Mit sehr guten 458 brachte er uns erstmals mit +23 Holz in Führung.

Unser Fritz kam diesmal richtig ins Schwitzen. Nicht nur wegen seiner nicht ganz auskurierten Grippe, sondern auch weil sein Gegenüber Schub um Schub unsern Vorsprung verringerte. Nach etlichen Stoßgebeten, Daumendrücken und Anfeuerung seiner Mannschaftskollegen und Silvia reichte es bis zum letzten Schub doch noch um + 5 Holz zu gewinnen.

Einzelergebnisse:

Gasse 422 - Zanella 442 -20

Ralf 465 - Drathschmid 463 -17

Tom 446 - Schiwietz 435 -6

Reiner 458 - Hoser 429 +23

Fritz 440 - Steinmeir 458 +5

2231 - 2226.

Somit wäre wieder der alte vier Punkte Abstand auf den KC Steinmeir wiederhergestellt. Nächste Woche fahren wir zum nächsten Verfolgerduell nach Steinhöring, wo es bestimmt wieder spannend zugehen wird. Wir werden alles dafür geben um das große Ziel zu erreichen.

Wünsche allen anderen Mannschaften "Gut Holz" diese Woche.

Mit einem entspanntem Winken von der Tabellenspitze grüßt Ralf
28.Jan 2009

Kurzbericht des fast Negers Anzing 2 gegen Steinhöring 3

Es lief von Anfang an bis zum Schluss bescheiden.

DAX 381- 421

HANS 438-423

Harry 376-415

Jörg 423-412

Heinz 414-380

2032-2051 -19
25.Jan 2009

Hallo, ihr Anzinger „Forsthofscheiber“,

eigentlich wollte ich dieses e-Mail schon vor Edling schreiben, hatte aber leider keine Möglichkeit, da Heinz Päschke erst kurz vorher diesen Account raus genommen hat. Trotz dieser nicht unbedingt nötigen Niederlage (den goldenen Schuss müsst ihr halt noch etwas mehr trainieren) seit`s auf einem guten Weg die Berzirksliga zu verlassen. Es ist schon richtig, dass man das Fell des Bären nicht verteilen sollte, bevor er erlegt wurde; aber die bisher gezeigten Leistungen lassen doch auf eine gute Saison schließen.

Außerdem wäre es ja schön - ich gehe mal davon aus, dass wir nicht absteigen? – in der nächste Saison wieder gegen Euch zu spielen.

Ich denke da natürlich auch immer an unsere Siege!!!!

Nächsten Dienstag habt`s gleich Gelegenheit die Edlinger Niederlage vergessen zu machen. Ich wünsche Euch künftig immer ein Holz mehr!

Grüße aus Kirchseeon Hans und Angela Birnbaum
23.Jan 2009

Wir haben den Wunsch der Damen I befolgt und liesen die Fetzen fliegen....

Damen II siegen gegen Steinhöring

2149 : 2081 + 68

Gerlinde 423 : 431

Miri 417 : 405

Gabi 409 : 438

Helga 433 : 383

Kathleen 467 : 424 Tagesbestleistung

Das mit dem Folgen ist so eine Sache...(gewünschte 50-Gut-Holz) aber auch mit „nur“ 25-Gut-Holz lässt Kathleen nix anbrennen und bringt das Spiel sicher nach Hause.....

Danke an die Fans für die Unterstützung

VG Gabi
22.Jan 2009

Hallo Fans, das letzte Angebot an meine Damen zur Übernahme des Pressesprecheramts war endlich niedrig genug, selbst für unsere Chefin, auch wenn sie mich bis zum 93. Schub noch zittern lies .... .! O.K., ich glaube, ich sollte nun aber gleich zum wesentlichen kommen, nicht wahr?

1. Meine lieben Herren I, wir haben Euch diesmal mit 2184 Holz deutlich geschlagen!

2. Die Holzinger-Mädels haben zusammen 888 Holz erzielt. Wer sich für das jeweilige Einzelergebnis interessiert, teilt die Summe einfach durch 2. Dank zweier Säue zum Endspurt hatte Anita dabei gerade noch die Kurve gekriegt, dafür musste sie aber mehr Fehlschübe als beim letzten Spiel akzeptieren. Kopf Hoch Anita, es wird schon wieder. denn

3. Margit erwischte es weitaus schlimmer: 5 ganze Fehlschub, mei, was wäre da noch drin gewesen! So musste sie sich mit einem neuen Bahnrekord bei 487 Holz zufrieden geben. Dafür weiss sie aber jetzt, dass sich das letzte Sonder-Straf-Training nachts gegen 23.30 Uhr nach dem letzten Spiel doch bezahlt gemacht hat, gell Sepp?

4. mit dem "tschupp tschupp und weg sind die Kegel", Margit's neustem Spielsystem, hat es bei Christine nicht ganz so geklappt, denn die Bananen entsprachen wieder mal der unnatürlichen Euronorm und wollten einfach nicht in die Gassen schlupfen. Da wir ihr aber einen komfortablen Vorsprung von 108 Holz mitgegeben hatten, konnte sie es sich mal leisten mit erzielten 414 Holz den Edlingerinnen zur eigenen Schadensbegrenzung 14 Holz zu schenken.

5. unsere erste Herrenmannschaft hatte uns einen Wunsch mit auf den Weg nach Edling gegeben, wir haben ihn Gott sei Dank erfüllen können: 2184 zu 2090 ist ein Plus von 94 Holz für uns .... und zwei schöne feine Pünktchen wanderten im nächtlichen Schneetreiben vorsichtig, aber sicher (dank souveräner Four-Weel-Drive-Pilotin Margit) nach Anzing ... .

6. Spezieller Dank an unsere Fans vor Ort, Gabi, Korni und Arminmaus!

Gaby Rauh, (Schlafhaube an zweiter Position und Pressesprecherin des 13. Spieltags)

PS: Wunsch an unsere D II: haut's rein heut' abend, dass die Fetzen, äh Kegel, fliegen!
21.Jan 2009

Herren 1 kann gegen Edling 1 nicht gewinnen!!!!

Jäh gestoppt wurde gestern der Höhenflug des Tabellenführers der Bezirksliga. Natürlich war es von Beginn an das Ziel, uns für die in der Vorrunde erlittene Heimniederlage zu revanchieren. Von Anfang an war spürbar, dass die "nur" auf Platz 7 befindlichen Edlinger Kegler den Kampf um den Aufstieg noch nicht aufgegeben haben. Nur zwei Punkte trennt die Edlinger erste von einem Aufstiegsplatz. Doch nun erstmal die positiven Aspekte. Trotz widriger Straßenverhältnisse chauffierten uns der Reiner und der Gasse sicher nach Edling. Topmotiviert überreichten wir dem "Oranjeteam" eine ganze Steign Orangen. Dieses Geschenk wurde dankend von allen anwesenden angenommen. Dank diesem Vitaminschub war zumindest die Gefahr eines Grippeanfalls gestoppt. Danke an den Gasse der dieses Präsent stiftete.

Leider konnte der Reiner zu Beginn die sehr gute Leistung des zweiten Durchgangs im letzten Spiel nicht wiederholen. Äußerst "Stierig" gelangen ihm nur 414 Holz. Unser Rückstand betrug -28 Holz.

Eine böse Überraschung erlebte unser Wiederkehrer Tom "Gasse" Gassner. Beim umziehen, nein beim ausziehen, oder besser gesagt beim runterziehen der langen Trainingshose bemerkte er schnell, dass er die kurze Hose zu Hause vergessen hat. Somit musste er sich in "lang" auf die Bahnen begeben. Gehemmt von der ungewohnten Bewegungsfreiheit hatte er von Beginn an Probleme die Gassen richtig anzupeilen. Besonders beim Räumen musste er leider fünf "Stiere" bekämpfen. Einzig positiv waren die wenigen Fehler die im zum Schluss wenigstens 402 Holz bescherten. Der Rückstand betrug nunmehr -56 Holz.

Die nächste Paarung hatte es in sich. Der reamateurisierte Spieler der zweiten Edlinger, Billy Baminger und Tom Kain duellierten sich aufs allerfeinste. Gegenseitig schaukelten sie sich zu Höchstleistungen hoch. Der Tom wusste von Beginn an, dass es nun an der Zeit war endlich mal ein paar Holz auf unsere Habenseite zu bringen. Mit überragenden 450 glänzte unser amtierender TM und brachte an diesem Abend die Anzinger Bestleistung zustande. Leider hatte der Spaßvogel der Edlinger etwas gegen unser Vorhaben. Denn er spielte überzeugende 464 Holz, was allerdings für uns zur Folge hatte, dass ihm im Laufe des Abends sehr viele Weisheiten und Sprüche locker über die Lippen liefen. Einzelheiten dazu folgen später. Wir freuen uns natürlich schon auf das Spiel gegen die Edlinger Reserve wo wir den Billyboy in ein paar Wochen in Anzing begrüßen dürfen.

Mit nunmehr -70 Holz durfte ich versuchen den Rückstand zu verringern. Mit zwei zufrieden stellenden Durchgängen gelang mir das auch. Mit 441 Holz konnte ich +17 gegen meinen direkten Konkurrenten verbuchen. Der Vorsprung der Edlinger betrug jetzt +53 Holz.

Der Fritz wurde von uns mit allen guten Wünschen auf die Bahn geschickt. Es wäre ja nicht das erste Mal, dass er solch einen Rückstand noch zu einem Sieg umwandelte. Aber leider haderte auch er mit nicht ganz genau angepeilten Gassen. Zum Bahnwechsel konnte er jedoch unseren Rückstand auf nur noch -35 verringern. Der zweite Durchgang verlief jedoch nicht ganz nach seinen und unseren Wünschen. Am Ende zeigte uns der Fritz jedoch das was den Tom`s und mit leider nicht gelang. Er traf den "goldenen Kegel" und erreichte somit 428 Holz.

Als positives Fazit kann ich nur immer wieder sagen, dass auch es trotz der Niederlage wieder ein sehr lustiger Abend bei den Gastgebern war. Ein Spruch eines bekannt lustigen (Tagesbesten) Edlinger Keglers war z.B.: "I hob heit ois Doping meinen Eigenurin getrunken, desweg`n war i sooo guad". Worauf unser Gasse trocken konterte: "Do scheib i liaba a bisserl weniger.....". Ein Danke noch an dieser Stelle für die Unterstützung an unsere beiden Fans aus Kirchseeon, Johann "Apfel" Birnbaum mit Gattin sind extra wegen uns nach Edling gereist.

Einzelergebnisse:

442 - Reiner 414 -28

430 - Gasse 402 -56

464 - Tom 450 -70

424 - Ralf 441 -53

414 - Fritz 428 -39

2174 - 2135

Trotz der zweitbesten Auswärtsleistung der Saison reichte es leider nicht zum Sieg. Als nächstes Heimspiel am Dienstag steht nunmehr Wiedergutmachung an. Kein geringerer als der KC Steinmeir Markt Schwaben wird im Derby unser Gegner sein. Auch die Schwabener gehören zu unseren Verfolgern und schielen noch auf einen Aufstiegsplatz in der Bezirksliga. Ich verspreche heute schon ein spannendes Spiel für alle Zuschauer. Mit freundlichem Winken von der Tabellenspitze wünsche ich unseren Damenmannschaften viel Erfolg diese Woche. Wobei ich noch einen dringenden Wunsch an die erste Damen loswerden muss. Bitte rächt uns heute Abend für die Niederlage. So manche anwesende Gegnerin ahnte schon schlimmes Übel für heute Abend. "Des werdn mia wieder büsen müssen" meinte eine Gegnerin.

Gruß Ralf
14.Jan 2009

Hallo zusammen, der Aufforderung der Herren I konnten wir leider nicht ganz folgen. Leider hat sich im neuen Jahr bei uns der Fehlerteufel eingeschlichen. (nicht bei Anita) Aber die Punkte sind in Anzing !!!

Edeltraud 434 zu 421 F 9

Gaby 423 zu 463 F 7

Margit 426 zu 402 F 8

Anita 448 zu 388 F 0

Christine 421 zu 443 F 7

2152 zu 2117 + 35

Ein schönes Wochenende wünscht Christine (Pressesprecher für den 12. Spieltag)
14.Jan 2009

Sieg für Damen II in Grafing

Ich schreib sie ja gern..... die Negerberichte aber ich sage Euch ..... ich werde versuchen mich zu bessern, und dann ist eine andere dran.... :---) Es gab keine besonderen Vorkommnisse, außer..... dass wir gestern alle miteinander (auch die Gegnerinnen) unsere argen Probleme mit den Stieren hatten. Teilweise war es nicht schön anzuschauen, aber zum Sieg hat es Gott sei Dank gereicht

Die Ergebnisse

Gerlinde 401 : 391

Miriam 417 : 403 (fast Tagesbestleistung des Geburtstagskindes)

Helga 400 : 420

Gabi 398 : 412

Kathleen 419 : 377

Ergebnis 2003 : 2035 + 32 Holz

VG Gabi
14.Jan 2009

Herren 1 startet mit Kantersieg geg. Moosach 2 in die Rückrunde!!!!!

Topgepflegte Bahnen, Topmotivierte Spieler, volle Zuschauerränge, leider nur auf der Gästeseite der Moosacher Reserve. Darunter ein Spion der Moosacher ersten Mannschaft. Der "Hop-Hop" Mayr Klaus wollte wohl unsere Bahnen und die Mannschaft ausspionieren.

Unser Edelfan Heinzi durfte den auf Skiurlaub befindlichen Gasse vertreten. Der Anschauungsunterricht in der Vorrunde hat auf alle Fälle den Einsatz des MF der zweiten Mannschaft in der ersten Mannschaft berechtigt. Auch die rauschende Geburtstagfeier vom Vortag war dem Heinzi nicht anzumerken. Danke nochmals für die "Geburtstagsgoaßnmaß". Der Heinz zeigte Anfangs leichte nervöse Schübe, konnte dies aber im laufe des Spieles ablegen und brachte es am Ende mit zwei guten Durchgängen auf sehr gute 443 Holz. Seinem Gegner nahm der Heinzi 40 Holz ab. Sofort war uns allen natürlich klar das diese hervorragende Zahl zum "Neger" reichen würde.

An ungewohnter zweiter Stelle nahm ich das Spiel auf. Von Anfang an lief es gut für mich. Auch nach dem Bahnwechsel konnte ich sichere Gassen spielen. Die Anzeigetafel zeigte zum Schluss eine lilafarbene Zahl. Mit 455 konnte ich unseren Vorsprung auf 102 Holz ausbauen. Der Heinzi war immer noch "Neger".

Der neue Tandemmeister 2009 trat als nächster an. Seine erspielte Siegerprämie schüttete er in Form einer "Goaßnmaß" an seine Mannschaftskollegen aus. Dank nochmals. Tom kam Anfangs nicht so besonders gut zurecht. Der Druck als TM etwas beweisen zu müssen war ihm anzumerken. Nach einem Wachrüttler legte er seine Unsicherheit ab und schob seine gewohnt ruhige Kugel in die richtigen Gassen. Nur drei Fehler brachten ihn nahe an eine lila Zahl. Mit 446 Holz schraubte er unseren Vorsprung auf + 149 Holz. Der Heinzi war immer noch "Neger".

In der Vorrunde lief es Anfangs gar nicht so wie er meinte. Im Dezember jedoch kam der Reiner wieder zu seiner Normalform zurück. Diese Form zu kompensieren, und das obwohl er zum Jahreswechsel mit schwerer Grippe ziemlich flach gelegen ist, war das erklärte Ziel vom Reiner. Das dies jedoch nicht einfach war zeigten seine ersten 50 Schub. Mit sage und schreibe 9 Fehlern schob er wie ein Anfänger und drehte die Kugel immer weit weg von der Idealgasse. Wie ihr alle wisst kosten bei uns 10 Fehler 5,-€. Die Mannschaft rieb sich schon die Hände für die zu erwartende Spende in die Mannschaftskasse. Doch der Reiner belehrte uns eines besseren. Mit einem riesigem Kämpferherz brachte er es zusammen mit 0 Fehlern auf der linken Bahn 248 zu spielen. Somit brachte er es nicht nur auf eine lila Zahl, sondern am Ende sollten 457 Holz auch noch Tagesbestleistung bedeuten. Reiner, mach weiter so aber das nächste Mal von Anfang an!! Der Rückstand der Gäste betrug nunmehr -167 Holz.

Auch zu diesem Zeitpunkt war der Heinzi noch "Neger". Doch nun äußerte er sich dazu: "Wenn i mit 443 "Neger" werd, dann spui i nimmer bei eich!" Mit diesen warnenden Worten im Ohr war nun der Fritz an der Reihe. Auch er zeigte Anfangs nicht seine gewohnte Form. Doch Schub um Schub wurde er besser. Nach dem Bahnwechsel legte er so richtig los. Mit dem vorletzten Schub hatte er 435 Holz erreicht. Alle wussten, mit einer "Sau" beim letzten Schub würde der Heinzi "Neger" bleiben. Doch der Fritz machte es gnädig und übernahm diesmal die "Negerrolle". Mit 440 Holz auch kein Problem.

Einzelergebnisse:

Heinzi 443 - 403 +40

Ralf 455 - 393 +102

Tom 446 - 399 +149

Reiner 457 - 429 +167

Fritz 440 - 416 +201

2241 - 2040.

Mit diesem Sieg untermauerten wir natürlich den ersten Tabellenplatz in der Bezirksliga. Die nächsten Woche kommen jedoch einige Hochkaräter auf uns zu. Nächste Woche in Edling 1, die uns bekanntlich in der Vorrunde besiegten und in zwei Wochen das Derby gegen KC Steinmeir, werden wohl die Wochen der Wahrheit werden. Wünsche den Damen 1 noch "Gut Holz" am Donnerstag im Heimspiel gegen Kirchseeon und hoffe auf positive Nachrichten der Damen 2 von gestrigen Spiel in Grafing.

Gruß vom MF + TF + Bruder vom TM Ralf
11.Jan 2009

Damen gewinnen im Pokal gegen Poing

Sorry, dass ich den Bericht nicht fristgerecht schreiben konnte, aber ich hatte bis Freitag Abend keinen Internet-Zugang. Nach der dritten Scheiberin war uns schon ein bisschen flau in der Bauchgegend, da wir bis dahin nur 6 Holz Vorsprung hatten. Und dann kam Anita beim ersten Durchgang in die Vollen auch nicht richtig in die Gänge. Mit mageren 137 ging's zum Räumen. Aber Margit sagte, da brauchen wir uns keine Gedanken machen, Anita macht das schon.... gesagt.....getan Satte 86 im ersten und 72 im zweiten geräumt mit genau 1 Fehler hat sie an Christine den gewünschten Vorsprung von 50 Holz übergeben und unsere Chefin hat's mal wieder nach Hause gebracht.

Endlich sind die Anzinger Damen mal wieder im Finale..... Juhuuuu

Edeltraud 438 : 415

Gabi 399 : 410

Margit 454 : 460

Anita 447 : 395

Christine 433 : 402

2171 : 2082 = + 89 Holz für uns

Schönen Abend und bis bald Gabi ------